Menschenrechtsverletzung

Mẹn·schen·rechts·ver·let·zung

 die <Menschenrechtsverletzung, Menschenrechtsverletzungen> eine Verletzung der Menschenrechte

Mẹn•schen•rech•te

die; Pl; die grundsätzlichen Rechte des Individuums (z. B. auf freie Meinungsäußerung), wie sie in vielen Staaten in der Verfassung enthalten sind <der Schutz, eine Verletzung, die Verwirklichung der Menschenrechte>: Das Recht auf Leben und persönliche Freiheit, die Versammlungs-, die Presse-, und die Glaubensfreiheit gehören zu den Menschenrechten
|| K-: Menschenrechtsabkommen, Menschenrechtskommission, Menschenrechtsverletzung