Materialschlacht


Verwandte Suchanfragen zu Materialschlacht: burgfrieden, Stellungskrieg, Trommelfeuer

Ma·te·ri·al·schlacht

 <Materialschlacht, Materialschlachten> die Materialschlacht SUBST
1milit.: Schlacht, in der sehr viel Kriegsmaterial eingesetzt wird
2. übertr. Einsatz von sehr viel Material zur Erreichung eines Ziels filmische Materialschlacht, die Materialschlacht der aufwändig konstruierten Rennfahrzeuge, Die Verarbeitung der großen Fülle an Literatur in dem Buch wurde mit einer Materialschlacht verglichen.

Ma•te•ri•al

das; -s, -ien [-jən]
1. die Substanz, aus der etwas hergestellt ist od. wird <hochwertiges, minderwertiges Material; kostbare, teure, billige Materialien>: Bei uns werden nur hochwertige Materialien verarbeitet; Plastik ist ein billigeres Material als Leder
|| K-: Materialbedarf, Materialeinsparung, Materialfehler, Materialprüfung, Materialverbrauch, Materialverschleiß
|| -K: Baumaterial, Druckmaterial, Heizmaterial, Verpackungsmaterial
2. nur Sg; Gegenstände, die besonders für militärische Zwecke verwendet werden: Die Armee hatte hohe Verluste an Menschen und Material
|| K-: Materialschlacht
|| -K: Kriegsmaterial
3. meist Sg; etwas Schriftliches, das meist zu einem bestimmten Zweck gesammelt wird (wie z. B. Notizen, Dokumente) <statistisches, biografisches, wissenschaftliches Material zusammentragen, ordnen, sichten>: Ich habe für meinen Aufsatz noch nicht genügend Material beisammen; dem Staatsanwalt entlastendes Material übergeben
|| K-: Materialsammlung
|| -K: Belastungsmaterial, Entlastungsmaterial