Mahnung

Mah·nung

 <Mahnung, Mahnungen> die Mahnung SUBST
1. Aufruf, Appell der Vorgang, dass man jmdn. an etwas erinnert und zugleich auffordert, etwas zu tun Hat sie deine Mahnung beherzigt?
2. Mahnbrief eine Aufforderung zur Bezahlung von Schulden Ich habe dem Schuldner bereits eine Mahnung geschickt.

Mah•nung

die; -, -en
1. die Mahnung (zu etwas) eine Äußerung, die jemanden auffordert, etwas zu tun, od. jemanden daran erinnert, seine Pflicht zu erfüllen <eine leise, stille, ernste Mahnung; eine Mahnung befolgen, beherzigen, überhören>: eine Mahnung zur Vorsicht; die Mahnung, vorsichtig zu sein
2. ein Brief, der einen auffordert, besonders eine Rechnung zu zahlen ≈ Mahnbrief, Mahnschreiben <eine Mahnung erhalten, bekommen; jemandem eine Mahnung schicken; die letzte Mahnung>: Wenn du die Rechnung nicht bald zahlst, wird dir die Post eine Mahnung schicken
|| ► Ermahnung

Mahnung

(ˈmaːnʊŋ)
substantiv weiblich
Mahnung , Mahnungen
1. jds eindringliche Mahnungen missachten
2. jdm eine Mahnung schicken
Thesaurus
Übersetzungen

Mah|nung

f <-, -en>
(= Ermahnung)exhortation; (warnend, missbilligend) → admonition
(geh: = warnende Erinnerung) → reminder; zur Mahnung an (+acc)in memory of
(= Mahnbrief)reminder