Linien

Li·nie

 <Linie, Linien> die Linie SUBST
1. ein längerer Strich, der meist gerade ist eine gepunktete/gestrichelte/wellenförmige Linie, mit Bleistift und Lineal eine Linie auf das Papier zeichnen
2. eine Strecke, auf der ein Verkehrsmittel regelmäßig fährt Die Linie 11 fährt zum Bahnhof., Diese Fluggesellschaft fliegt nicht auf dieser Linie.
-nflugzeug, Bahn-, Bus-, Straßenbahn-
3. etwas, das in einer Reihe angeordnet ist sich/etwas in einer Linie aufstellen, Die Soldaten standen in einer Linie.
4. ein bestimmtes Prinzip, nach dem man sich richtet für die Verhandlungen eine gemeinsame Linie finden, Bei ihrem Vortrag war keine Linie zu erkennen.
5. eine Folge von Vorfahren In der väterlichen/mütterlichen Linie trat diese Krankheit mehrfach auf.
6. eine der großen Falten auf der Innenfläche der Hand Die Wahrsagerin las in den Linien seiner Hand und sagte ihm eine gute Zukunft voraus.
7milit.: die Soldaten, die in einer Reihe dem Feind gegenüberstehen die feindlichen Linien durchbrechen
8sport: Linie 1, die ein Spielfeld oder einen Teil des Spielfelds begrenzt in erster Linie vor allem Er hat in erster Linie an sich gedacht. auf der ganzen Linie umg. ganz und gar, völlig Er hat auf der ganzen Linie versagt! auf die schlanke Linie achten umg. scherzh. darauf achten, dass man nicht dick(er) wird
Mittel-, Seiten-
Übersetzungen

Linien

lines
Linien gleicher Farbtemperaturlines of constant correlated color temperature [Am.]
Bravo Two Zero - Hinter feindlichen LinienBravo Two Zero [Tom Clegg]
Korrektur stürzender Linienkeystone correction