Lamellenpilz

Pịlz

der; -es, -e
1. eine niedrige Pflanze mit einem Stiel und einer Art Hut (Kappe), die ohne Blüten und Blätter besonders imWald wächst <ein essbarer, (un)genießbarer, giftiger Pilz; Pilze suchen, sammeln, essen>: Champignons sind Pilze, die wild im Wald und auf der Wiese wachsen, aber auch gezüchtet werden
|| K-: Pilzgericht, Pilzsuppe, Pilzvergiftung
|| -K: Giftpilz, Speisepilz; Lamellenpilz, Röhrenpilz
2. sehr kleine Organismen, die wie Puder od. Pulver aussehen und (als Krankheitserreger) auf Pflanzen, Lebensmitteln usw wachsen: Meine Rosen haben einen Pilz
|| K-: Pilzbefall, Pilzerkrankung
|| -K: Fußpilz, Hautpilz; Hefepilz, Schimmelpilz
|| ID <Fabriken, neue Häuser o. Ä.> schießen wie Pilze aus der Erde/aus dem Boden Fabriken/neue Häuser o. Ä. entstehen sehr schnell in großer Zahl
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Übersetzungen

La|mẹl|len|pilz

magaric
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007