Parole

(weiter geleitet durch Lügenparole)

Pa·ro·le

 <Parole, Parolen> die Parole SUBST
1milit.: Kennwort ein geheimes Wort, mit dessen Aussprechen man (bei einer Kontrolle) zu erkennen gibt, dass man zur eigenen Truppe gehört eine Parole ausgeben, nach der Parole fragen
2. übertr. Wahlspruch Kurz vor dem Ende der schwierigen Klettertour lautete die Parole nur noch "durchhalten".
3. meist Plur. umg. unwahre Behauptungen Das sind doch nur Parolen, kein Wort ist wahr!
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Pa•ro•le

die; -, -n
1. ≈ Kennwort (2) <jemanden nach der Parole fragen; eine Parole ausgeben>
2. ein kurzer Satz od. Spruch, der die Meinung od. ein Prinzip einer Person od. Institution ausdrückt ≈ Leitsatz, Wahlspruch, Motto: „Wer rastet, der rostet“ war immer seine Parole
3. nur Pl; Behauptungen, die nicht wahr sind
|| -K: Flüsterparole, Hetzparole, Lügenparole
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

Parole

(paˈroːlə)
substantiv weiblich
Parole , Parolen
1. Militär Halt! Parole?
2. kurzer Satz, der die Einstellung einer Person / Gruppe zum Ausdruck bringt „Freiheit für die Donau!‟, lautet die Parole der Naturschützer.
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Übersetzungen

Parole

parola

Parole

parole

Pa|ro|le

f <-, -n>
(Mil) → password
(fig: = Wahlspruch) → motto, watchword; (Pol) → slogan
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007
fremdenfeindliche Parolenanti-foreigner slogans
fremdenfeindliche Parolenanti-foreign slogans
politische Paroleslogan