Konservenbüchse

Kon·sẹr·ven·büch·se

 die <Konservenbüchse, Konservenbüchsen> luftdicht verschlossene Blechbüchse mit haltbar gemachter Nahrung

Büch•se

['bʏksə] die; -, -n
1. ein ziemlich kleines Gefäß aus Metall mit Deckel ≈ Dose: Kekse in einer Büchse aufbewahren
|| -K: Sammelbüchse, Sparbüchse
2. ein Gefäß aus Metall, in dem Lebensmittel konserviert werden ≈ Dose
|| ↑ Abb. unter Behälter und Gefäße
|| K-: Büchsenfleisch, Büchsenmilch
|| -K: Konservenbüchse
3. ein Gewehr, das besonders bei der Jagd auf Großwild verwendet wird

Kon•sẹr•ve

[-və] die; -, -n
1. eine Dose od. ein Glas mit haltbar gemachten Lebensmitteln <eine Konserve öffnen>: Erbsen aus der Konserve essen
|| K-: Konservenbüchse, Konservendose, Konservenfabrik, Konservenöffner
|| -K: Fischkonserve, Fleischkonserve, Gemüsekonserve, Obstkonserve
2. Lebensmittel aus der Konserve (1): sich von Konserven ernähren
|| ID meist Musik aus der Konserve gespr; Musik von Schallplatten, Tonbändern o. Ä. ↔ Livemusik
Übersetzungen

Konservenbüchse

tin, can

Konservenbüchse

lata

Konservenbüchse

boîte de conserve

Konservenbüchse

scatola

Konservenbüchse

conservenblik

Konservenbüchse

konserwa, puszka po konserwach

Kon|sẹr|ven|büch|se

f, Kon|sẹr|ven|do|se
ftin (Brit), → can