Konkurrenz

Kon·kur·rẹnz

 <Konkurrenz, Konkurrenzen> die Konkurrenz SUBST
1. kein Plur. das Konkurrieren Der Verkauf von Waren im Internet macht dem traditionellen Warenhandel zunehmend Konkurrenz.
2. kein Plur. Gesamtheit der Konkurrenten im wirtschaftlichen Bereich Er hat bei der Konkurrenz gekauft.
-produkt
3. sportlicher Wettbewerb Sie hat alle Konkurrenzen in diesem Jahr gewonnen.
4. kein Plur. Gesamtheit aller sportlichen Konkurrenten Der Weitspringer konnte sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen. außer Konkurrenz (bei der Teilnahme an einem Wettkampf) außerhalb der offiziellen Wertung

Kon•kur•rẹnz

die; -, -en
1. nur Sg; die Konkurrenz (mit jemandem/um jemanden/etwas) die (Wettbewerbs)Situation, die entsteht, wenn mehrere Personen das gleiche Ziel erreichen wollen od. mehrere Hersteller, Händler o. Ä. die gleichen Leistungen od. Waren verkaufen wollen <ernst zu nehmende, scharfe Konkurrenz; jemandem Konkurrenz machen; mit jemandem in Konkurrenz treten>: Die zunehmende Konkurrenz im Computerbereich drückt auf die Preise
|| K-: Konkurrenzkampf
2. nur Sg, Kollekt; alle Hersteller, Händler o. Ä., die die gleichen od. ähnliche Waren od. Leistungen anbieten wie jemand anderer <zur Konkurrenz gehen; bei der Konkurrenz kaufen; starke Konkurrenz haben; die Konkurrenz ausschalten>: Für dieses Auto zahlen Sie bei der Konkurrenz 1000 Euro mehr
|| K-: Konkurrenzunternehmen
3. ein meist sportlicher Wettkampf, Wettbewerb: Als vielseitiger Läufer nimmt er an mehreren Konkurrenzen teil
4. nur Sg, Kollekt; alle anderen Personen, die (z. B. in einem Wettkampf, bei einer Bewerbung) das gleiche Ziel erreichen wollen wie man selbst <gegen starke, große Konkurrenz antreten, bestehen; die Konkurrenz aus dem Feld schlagen>: Der Weltrekordler musste seinen Titel gegen stärkste Konkurrenz verteidigen
5. außer Konkurrenz so, dass jemand an einem Wettbewerb teilnimmt, seine Leistung aber nicht offiziell bewertet wird <außer Konkurrenz starten, teilnehmen, antreten>
|| ID jemand/etwas ist ohne Konkurrenz jemand/etwas ist viel besser als jeder/alles andere; jemand/etwas ist keine Konkurrenz für jemanden/etwas gespr; jemand/etwas ist als Konkurrenz (2,4) zu schwach, kann sich mit jemandem/etwas nicht vergleichen
|| zu
2. und
4. kon•kur•rẹnz•los Adj

Konkurrenz

(kɔnku'rɛnʦ) oder (kɔŋku'rɛnʦ)
substantiv weiblich
Konkurrenz , Konkurrenzen
Pl. selten
1. Wettbewerb zwischen Personen, die für sich das gleiche Ziel haben die Konkurrenz zwischen Geschwistern um die Liebe der Eltern mit jdm in Konkurrenz treten Konkurrenzkampf
2. Handel Situation, dass mehrere Hersteller / Geschäfte ähnliche Waren anbieten einander Konkurrenz machen Konkurrenzunternehmen
3. alle Personen / Geschäfte, mit denen man im Wettbewerb um etw. ist etw. bei der Konkurrenz kaufen Die Konkurrenz ist in diesem Wettkampf sehr stark. die Konkurrenz ausschalten Er ist keine Konkurrenz für mich.
4. Sport ohne Bewertung
Thesaurus
Übersetzungen

Konkurrenz

rekabet, yarışma

Konkurrenz

concorrenza

Konkurrenz

konkurencja

Konkurrenz

competencia

Konkurrenz

concorrência

Konkurrenz

المنافسة

Konkurrenz

Konkurrence

Konkurrenz

Kilpailu

Konkurrenz

Konkurrens

Kon|kur|rẹnz

f <-, -en> (= Wettbewerb)competition, rivalry; (= Konkurrenzbetrieb)competitors pl; (= Gesamtheit der Konkurrenten)competition, competitors pl; die Konkurrenz in diesem Sport/auf diesem Gebiet ist größer gewordenthe competition in this sport/field has increased; jdm Konkurrenz machen (Comm, fig) → to compete with sb; (Comm auch) → to be in competition with sb; zur Konkurrenz (über)gehento go over to the competition; als Konkurrenz zu etwas competition for sth; außer Konkurrenz seinto have no competition; dieser Film läuft außer Konkurrenz (bei Festival etc) → the film is running outside of the main competition
die Konkurrenz überflügelnto gain an edge over one's competitors
Konkurrenz belebt das Geschäft.Competition is good for business.
der Konkurrenz immer (um) eine Nasenlänge voraus seinto stay ahead of the pack [fig.]