Kokon

Ko·kon

 [...'kõ] <Kokons, Kokons> der Kokon SUBST zool.: Gespinsthülle, mit der sich viele Insektenlarven beim Verpuppen umgeben Die dünnen Fäden des Seidengewebes stammen vom Kokon des Seidenspinners.
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Ko•kon

[ko'kõː] der; -s, -s; die Hülle aus feinen Fäden, mit der sich Raupen umgeben, wenn sie zur Puppe2 werden (bzw. in die manche Insekten ihre Eier legen)
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.
Übersetzungen

Kokon

cocoon

Kokon

cocon

Kokon

capullo

Kokon

bozzolo

Kokon

Cocoon

Kokon

Cocoon

Kokon

شرنقة

Kokon

Kokon

Cocoon

Ko|kon

m <-s, -s> (Zool) → cocoon
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007