Körperfülle

Kọ̈r·per·fül·le

 die Körperfülle SUBST kein Plur. der Umfang des Körpers 2 Er hat wenig Körperfülle und wirkt sehr schlank., Sie neigt zur Körperfülle und wirkt dicklich., Eine gewisse Neigung zur Köperfülle kann man ihm mit seinen einhundertzwanzig Kilo nicht absprechen.
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Fụ̈l•le

die; -; nur Sg
1. eine Fülle von etwas (Pl); eine Fülle + Gen (Pl); geschr; eine große Menge od. Anzahl von etwas: Auf seinen Reisen gewann er eine Fülle von neuen Eindrücken; Er schmückte seine Rede mit einer Fülle literarischer Zitate
2. die Fülle + Gen; geschr; das reiche Vorhandensein der genannten Sache: die Fülle ihres Haars; die Fülle seiner Stimme; die Fülle des Klangs einer Geige
|| -K: Haarfülle, Klangfülle, Stimmfülle
3. meist zur Fülle neigen euph; dick sein
|| -K: Körperfülle, Leibesfülle
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.