Harmonie

Har·mo·nie

 <Harmonie, Harmonien> die Harmonie SUBST
1. kein Plur. geh. ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Personen oder Dingen die Harmonie der Eheleute beeinträchtigen, die Harmonie der Farben
2mus.: der melodische Zusammenklang mehrerer Einzeltöne
-lehre

Har•mo•nie

die; -, -n [-'niːən]
1. die Harmonie + Gen; die Harmonie von etwas und etwas der angenehme Effekt, wenn verschiedene Dinge gut zusammenpassen (u. ein Ganzes bilden) <die Harmonie der Töne, Klänge, Farben; die Harmonie von Körper und Geist, von Form und Inhalt>
2. nur Sg; ein friedlicher Zustand ohne größere Konflikte, Kämpfe o. Ä. ≈ Eintracht, Einklang ↔ Zwietracht, Streit <in Harmonie mit jemandem/etwas leben>: die Harmonie zwischen zwei Menschen, verschiedenen Bevölkerungsgruppen

Harmonie

(harmoˈniː)
substantiv weiblich
Harmonie , Harmonien
1. angenehme Wirkung, die Töne, Farben usw. in einer Kombination haben Musik mit eingängigen Harmonien
2. friedliches Miteinander, Übereinstimmung in Gefühlen und Meinungen die Harmonie in einer Partnerschaft stören
Thesaurus

Harmonie:

WohlklangZusammenklang,
Übersetzungen

Harmonie

harmonia

Harmonie

ahenk, uyum

Harmonie

harmonía

Harmonie

harmonia

Harmonie

وئام

Harmonie

Harmony

Harmonie

Хармония

Harmonie

和谐

Harmonie

和諧

Har|mo|nie

f <-, -n> (Mus, fig) → harmony
Halle der höchsten HarmonieHall of Supreme Harmony
[von der Tonika wegführende Harmonie]centrifugal harmony
[zur Tonika hinführende Harmonie]centripetal harmony