Glocken

Glọ·cke

 <Glocke, Glocken> die Glocke SUBST
1. eine Art großer (beweglich und mit nach unten weisender Öffnung aufgehängter) Topf aus Metall, der an der Unterseite weiter ist als an der Oberseite; ein Stab aus Metall, der Klöppel, schlägt beim Bewegen der Glocke gegen deren Wände und erzeugt einen (lauten) Ton Die Glocken läuten.
-ngeläut, -ngießerei, -nklang, -nklöppel, -nläuten, -nton, Kirchen-, Turm-
2. landsch. Türklingel
3. ein Gerät, das ein akustisches Signal erzeugt, das auf etwas hinweist Die Glocke läutet zum Stundenwechsel/zur großen Pause., Für den Läufer ertönte die Glocke zur letzten Runde. etwas an die große Glocke hängen umg. abwert. etwas überall erzählen
Haus-, Tür-, Wohnungs-
Übersetzungen

Glocken

çan, zil
Glocken der Gerechtigkeitbells of justice [China, also fig.]
Tremolomundharmonika mit Glocken [z.B. Echobell ®]bell harmonica
Mundharmonika mit Glocken [z.B. Echobell ®]bell harmonica