Diakon

Di·a·kon

, <Diakons, Diakone/Diakonen> der Diakon Diakon SUBST rel.: kirchlicher Amtsträger oder Geistlicher
PONS Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache, © PONS GmbH, Stuttgart, Germany 2015.

Di•a•kon

, Di•a•kon der; -s/-en, -e/-en
1. Prot; ein Helfer für die Arbeit in einer Pfarrgemeinde
2. ein Geistlicher, der noch nicht alle Rechte und Pflichten eines Priesters hat
|| NB: der Diakon; den, dem Diakon/Diakonen, des Diakons/Diakonen
|| hierzu Di•a•ko•nin die; -, -nen
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. © 2009 Farlex, Inc. and partners.

Diakon

(diaˈkoːn)
substantiv männlich
Diakons , oder Diakonen , Diakone , oder Diakonen
Religion
1. evangelisch Gemeindehelfer bes. für soziale Aufgaben
2. katholisch Geistlicher ohne Priesterweihe
Kernerman English Multilingual Dictionary © 2006-2013 K Dictionaries Ltd.
Übersetzungen

Diakon

deacon

Diakon

diaken

Diakon

diácono

Diakon

Diácono

Diakon

Diacre

Diakon

Diacono

Diakon

Диакон

Diakon

执事

Diakon

執事

Diakon

דיקון

Di|a|kon

m <-s or -en, -e(n)> (Eccl) → deacon
Collins German Dictionary – Complete and Unabridged 7th Edition 2005. © William Collins Sons & Co. Ltd. 1980 © HarperCollins Publishers 1991, 1997, 1999, 2004, 2005, 2007