Fuß

(weiter geleitet durch Bettfuß)

Fuß

 <Fußes, Füße> der Fuß SUBST
1anat.: der unterste Teil des Beines bei Menschen und (manchen) Tieren, der in sich in Zehen, Ferse usw. gliedert und dessen Sohle den Boden berührt kalte Füße haben, Blasen an den Füßen haben, auf beiden Füßen stehen, den Fuß auf die erste Treppenstufe setzen, Das Pferd ist am linken hinteren Fuß verletzt.
-amputation, -gelenk, -pflege, -schweiß, -spitze
2. umg. süddt. das Bein bei Menschen und kurzbeinigen Tieren Nimm die Füße von Tisch!, Das Krokodil hob einen Fuß in die Höhe.
3. das, worauf ein Möbelstück oder ein Gegenstand steht der Fuß eines Leuchters/einer Lampe/eines Glases, ein Sessel mit vier Füßen
4. (kein Plur.) Sockel der Fuß des Denkmals
5. (kein Plur.) der untere Teil von etwas Hohem der Fuß des Berges, am Fuß(e) des Fernsehturms, am Fuß(e) der Treppe warten
6gesch.: ein (altes) Längenmaß eine fünf Fuß breite Mauer Bei Fuß! Befehl an Hunde, neben dem Herrchen oder Frauchen zu gehen zu Fuß gehen laufen Fahren wir oder gehen wir zu Fuß? gut/schlecht zu Fuß sein gut/schlecht laufen können mit jemandem auf gutem/vertrautem Fuß stehen ein gutes/vertrauliches Verhältnis zu jmdm. haben auf freiem Fuß frei/nicht gefangen Die Täter befinden sich noch auf freiem Fuß. auf großem Fuß(e) leben viel Geld ausgeben auf eigenen Füßen stehen selbstständig sein irgendwo Fuß fassen irgendwo heimisch werden Sie hat in der neuen Umgebung schnell Fuß gefasst. immer auf die Füße fallen bei Schwierigkeiten immer wieder Glück haben kalte Füße bekommen/kriegen umg. übertr. etwas Geplantes nicht tun, weil man Angst bekommen hat jemandem zu Füßen liegen jmdn. sehr verehren etwas/jemanden mit Füßen treten etwas oder jmdn. mit Missachtung behandeln die Rechte eines Volkes mit Füßen treten jemandem auf die Füße treten jmdn. kränken oder beleidigen nicht Hand noch Fuß haben nicht realistisch sein Getrenntschreibung→R 4.5 Der Weg war keinen/kaum einen Fuß breit. ein etwa einen Fuß breiter Spalt im Felsen siehe aber auch Fußbreit fußbreit

Fuß

1 der; -es, Fü•ße
1. der unterste Teil des Beines, auf dem Menschen und Wirbeltiere stehen <mit bloßen Füßen; kalte Füße haben; jemandem (versehentlich) auf den Fuß treten>: angeschwollene, breite, zierliche Füße haben; Er hat sich beim Sport den Fuß verstaucht, gebrochen
|| K-: Fußabdruck, Fußpflege, Fußschweiß
|| NB: Anstatt Fuß sagt man bei Katzen, Hunden usw Pfote, bei Kühen, Pferden usw Huf, bei Bären, Löwen usw Pranke od. Tatze
2. der (meist kurze) unterste, tragende Teil eines Gegenstands (z. B. eines Möbelstücks), auf dem der Gegenstand steht: die Füße des Schrankes; eine Lampe mit einem hölzernen Fuß; Der Fuß des Glases ist abgebrochen
|| -K: Bettfuß, Lampenfuß, Sesselfuß
3. meist Sg; ein Block aus Stein o. Ä., auf dem z. B. eine Säule od. eine Statue steht ≈ Sockel: der Fuß des Denkmals
4. gespr; das Bein bei Tieren mit kurzen Beinen: Die Eidechse hat vier Füße
5. südd (A) (CH) ≈ Bein: Nimm deine Füße unter meinem Stuhl weg!
6. zu Fuß (gehen) nicht mit einem Fahrzeug (fahren, sondern gehen): „Soll ich dich mit dem Auto mitnehmen?“ - „Nein danke, ich gehe lieber zu Fuß“; Ich bin zu Fuß hier; Die Burg erreicht man nur zu Fuß
7. am Fuß(e) + Gen; am untersten Punkt, an der Basis, wo z. B. ein Berg od. ein Gebäude nach oben ragt: Wir standen am Fuß(e) des Eiffelturms und blickten nach oben
8. bei Fuß! verwendet als Befehl an einen Hund, zu seinem Herrn zu kommen
|| ID sich (Dat) die Füße vertreten meist nachdem man lange gesessen hat, ein bisschen hin und her gehen; auf eigenen Füßen stehen selbstständig und unabhängig (z. B. von seinen Eltern) sein; auf großem Fuß(e) leben verschwenderisch leben, viel Geld ausgeben; (irgendwo) (festen) Fuß fassen sich nach einer gewissen Zeit an eine neue Umgebung gewöhnen; meist mit jemandem auf gutem Fuß(e) stehen sich gut mit jemandem vertragen, ein gutes Verhältnis zu jemandem haben; sich auf freiem Fuß befinden nicht (mehr) im Gefängnis sein; jemandem zu Füßen liegen jemanden sehr verehren; schlecht zu Fuß sein gespr; nicht ohne Schmerzen, ohne Probleme lange Strecken gehen können; gut zu Fuß sein keine Probleme beim Gehen haben; kalte Füße bekommen/kriegen gespr; ein geplantes Unternehmen aufgeben, weil man plötzlich Angst vor dem Risiko hat; jemanden/etwas mit Füßen treten jemanden/etwas grob verletzen od. missachten; jemandem auf den Fuß/die Füße treten jemanden kränken, beleidigen; immer (wieder) auf die Füße fallen gespr; trotz vieler Schwierigkeiten keinen Schaden davontragen
|| NB: Fußbreit
|| ► leichtfüßig

Fuß

2 der; -es, -; ein Längenmaß, das besonders in englischsprachigen Ländern verwendet wird

Fuß

(fuːs)
substantiv männlich
Fußes , Füße (ˈfyːsə)
1. Anatomie Hand Körperteil, auf dem man steht Ich kann mit dem linken Fuß nicht richtig auftreten. Fußabdruck Fußtritt Fußsohle
Befehl an einen Hund, zu einem zu kommen
ohne Fahrzeug zu Fuß gehen / kommen Seid ihr zu Fuß hier?
nicht auf die Hilfe der Eltern o. Ä. angewiesen sein
nicht in Haft sein
aus der Haft entlassen
viel Geld für Unnötiges, Luxus ausgeben
umgangssprachlich Angst vor einem Risiko bekommen
sofort
2. unterer Teil, auf dem Schränke, Tische, Stühle usw. stehen
unten vor dem Berg / Turm / ...
etw. hat keine sichere Grundlage
etw. folgt sofort, sehr schnell
Übersetzungen

Fuß

voet

Fuß

, medida

Fuß

ayak

Fuß

peu

Fuß

fod

Fuß

piedo

Fuß

pie, metro, pata

Fuß

jalg

Fuß

jalka

Fuß

pied, patte

Fuß

láb, lábfej

Fuß

fótur

Fuß

Fuß

pes

Fuß

noga, podstawa, prozodia, stopa angielska, stopa

Fuß

noga, stopalo

Fuß

noga, нога

Fuß

fot

Fuß

chodidlo

Fuß

stopalo

Fuß

Fuß

fot

Fuß

เท้า

Fuß

chân

Fuß

,

Fuß

רגל

Fuß

m <-es, ºe>
(= Körperteil)foot; (S Ger, Aus: = Bein) → leg; zu Fußon foot; zu Fuß gehen/kommento walk, to go/come on foot; er ist gut/schlecht zu Fußhe is steady/not so steady on his feet; sich jdm zu Füßen werfento prostrate oneself before sb; jdm zu Füßen fallen/liegen/sitzento fall/lie/sit at sb’s feet; jdm zu Füßen sinkento sink to the ground at sb’s feet; jdm zu Füßen fallen or sinken (fig: Bittsteller) → to go down on one’s knees to or before sb; das Publikum lag/sank ihm zu Füßenhe had the audience at his feet; den Fuß in or zwischen die Tür stellento get or put one’s foot in the door; den Fuß auf die Erde/den Mond setzento set foot on the earth/the moon; über seine eigenen Füße stolpernto trip over one’s own feet; (fig)to get tied up in knots; kalte Füße bekommen (lit, fig) sich (dat) kalte Füße holen (lit, fig)to get cold feet; so schnell/weit ihn seine Füße trugenas fast/far as his legs would carry him; bei Fuß!heel!; jdm zwischen die Füße geraten or kommento get under sb’s feet; jdm etw vor die Füße werfen or schmeißen (inf) (lit)to throw sth at sb; (fig)to tell sb to keep or stuff (inf)sth; jdn mit Füßen treten (fig)to walk all over sb; etw mit Füßen treten (fig)to treat sth with contempt; (festen) Fuß fassen (lit, fig)to gain a foothold; (= sich niederlassen)to settle down; auf eigenen Füßen stehen (lit)to stand by oneself; (fig)to stand on one’s own two feet; jdn auf freien Fuß setzento release sb, to set sb free; jdn auf dem falschen Fuß erwischen (fig)to catch sb on the wrong foot; auf großem Fuß lebento live the high life; mit jdm auf gutem Fuß stehento be on good terms with sb; jdm/einer Sache auf dem Fuße folgen (lit)to be hot on the heels of sb/sth; (fig)to follow hard on sb/sth; mit einem Fuß im Grab stehento have one foot in the grave ? Boden a, Hand e, Gewehr, frei 1 a
(von Gegenstand)base; (= Tisch-, Stuhlbein)leg; (von Schrank, Gebirge)foot; auf schwachen or tönernen Füßen stehento be built on sand
(Poet) → foot
(von Strumpf)foot
pl <-> (Längenmaß) → foot; Fuß breit = Fußbreit; 12 Fuß lang12 foot or feet long
Meine Füße tun mir weh.My dogs are barking. [old: My feet are hurting.]
Er ist wahrscheinlich mit dem linken Fuß zuerst aufgestanden.He probably got out of bed on the wrong side.
Fuß fassento take root [of an idea, belief, or system]