Bankenkonsortium

Bạn·ken·kon·sor·ti·um

 <Bankenkonsortiums, Bankenkonsortien> das Bankenkonsortium SUBST mehrere Banken, die sich wegen eines Geschäfts mit sehr großem Kapitaleinsatz zusammengeschlossen haben, um das Risiko zu verteilen

Kon•sọr•ti•um

[-t ̮sjʊm] das; -s, Kon•sor•ti•en [-t ̮sjən]; Kollekt, Wirtsch; ein vorübergehender Zusammenschluss von Firmen od. Banken mit dem Zweck, zusammen ein Geschäft abzuschließen, bei dem sehr viel Geld nötig ist
|| -K: Bankenkonsortium