-gläubig

-gläu·big

 -gläubig als Zweitglied zusammengesetzter Adjektive; drückt aus, dass eine besondere Neigung gegeben ist, das mit dem Erstglied Bezeichnete ungeprüft/vorurteilslos/kritiklos/ohne Zweifel anzuerkennen und ihm zu vertrauen
autoritäts-, obrigkeits-, wissenschafts-, zukunfts-

-gläu•big

im Adj, begrenzt produktiv, meist pej; mit zu großem Vertrauen in die genannte Sache, ohne vernünftige Kritik od. Zweifel; autoritätsgläubig, fortschrittsgläubig, obrigkeitsgläubig, wissenschaftsgläubig, zukunftsgläubig