zweifarbig

(weiter geleitet durch zweifarbigen)

zwei·far·big

Adj. zwei·far·big
zweifarbig nicht steig. mit zwei verschiedenen Farben ein zweifarbiges Muster, ein zweifarbiges Bild

fạr•big

Adj
1. mit den Farben rot, blau, grün, gelb usw (im Gegensatz zu schwarz und weiß) ≈ bunt (1): eine Zeichnung farbig ausmalen
|| -K: einfarbig, zweifarbig, vielfarbig, verschiedenfarbig
|| NB: farbig betont, dass mindestens eine Farbe außer schwarz und weiß vorhanden ist, bunt (1) betont, dass mehrere Farben vorhanden sind
2. mit einer bestimmten Farbe (1) ↔ farblos <Glas, Licht>
3. nicht adv; zu den Menschen mit einer braunen od. schwarzen Hautfarbe gehörend ↔ weiß: die farbige Bevölkerung Südafrikas
4. mit verschiedenen Farben (1), sodass ein lebhafter, fröhlicher Eindruck entsteht ≈ bunt (1): Die Masken beim Karneval in Venedig bieten dem Betrachter ein farbiges Bild
5. mit lebhaften Worten, sodass der Leser, Zuhörer od. Zuschauer eine deutliche Vorstellung von etwas bekommt ≈ anschaulich ↔ nüchtern (3) <eine Schilderung>
|| zu
1, 2, 4. und
5. Fạr•big•keit die; nur Sg
Übersetzungen

zweifarbig

bichrome, two coloured, dichromatic

zweifarbig

tweekleurig