zurücklassen

(weiter geleitet durch zurücklassest)

zu·rụ̈ck·las·sen

 <lässt zurück, ließ zurück, hat zurückgelassen> zurücklassen VERB (mit OBJ)
1. jmd. lässt etwas irgendwo zurück etwas an einem Ort lassen, nachdem man ihn verlassen hat Leider haben die Touristen auch viel Müll an den Stränden zurückgelassen., den Verletzten in einem hilflosen Zustand zurücklassen
2. jmd. lässt jmdn. zurück geh. verwendet, um auszudrücken, dass es Angehörige von jmdm. gibt, der gestorben ist Das Opfer lässt Frau und zwei Kinder zurück.
3. jmd. lässt jmdn. irgendwohin zurück umg. wieder an den Ausgangsort gehen lassen Er hat die Kinder nicht wieder nach Hause zurückgelassen.
4. etwas lässt etwas zurück etwas zur Folge haben Die Operation lässt kaum Narben zurück.

zu•rụ̈ck•las•sen

(hat) [Vt]
1. jemanden/etwas zurücklassen von einem Ort weggehen od. wegfahren und jemanden/etwas dortlassen: Als sie flüchteten, mussten sie ihren gesamten Besitz in der Heimat zurücklassen
2. jemand lässt jemanden zurück jemand stirbt, und die genannte(n) Person(en) in seiner Familie muss/müssen jetzt ohne ihn leben: Der Verunglückte lässt eine Frau und drei Kinder zurück
3. etwas lässt etwas zurück etwas hat etwas als Folge od. Wirkung ≈ etwas hinterlässt etwas: Die Wunde ließ eine Narbe zurück; Das Gespräch hat bei mir ein unangenehmes Gefühl zurückgelassen
4. jemanden zurücklassen gespr; erlauben, dass jemand zurückgeht od. -fährt

zurücklassen

(ʦuˈrʏklasən)
verb transitiv trennbar, unreg.
1. figurativ mitnehmen an dem Ort lassen, von dem man sich entfernt Jemand hatte den Hund einfach am Straßenrand zurückgelassen. Lass die schlechten Erfahrungen hinter dir zurück und schau nach vorn! Lass die Enttäuschungen hinter dir zurück und schau nach vorn!
2. Narben, Fingerabdrücke als Spur hinterlassen Der Rotwein ließ einen hässlichen Fleck zurück.
Übersetzungen

zurücklassen

to leave behind, to leave left, abandon, leave

zurücklassen

laisser

zurücklassen

deixar, largar, permitir

zurücklassen

geride bırakmak

zurücklassen

lasciare indietro