zurückbekommen

(weiter geleitet durch zurückbekommener)

zu·rụ̈ck·be·kom·men

 <bekommst zurück, bekam zurück, hat zurückbekommen> zurückbekommen VERB (mit OBJ) jmd. bekommt etwas zurück
1. etwas, das man schon hatte, wiederbekommen Ich möchte das Buch gern zurückbekommen.
2. Wechselgeld bekommen Ich bekomme noch etwas zurück!, Ich habe von der Verkäuferin fünf Euro zurückbekommen.
3. umg. etwas wieder in die Ausgangsposition bringen können Ich bekomme den Hebel nicht wieder zurück, er klemmt.

zu•rụ̈ck•be•kom•men

; bekam zurück, hat zurückbekommen; [Vt]
1. etwas zurückbekommen zurück- (3)
2. etwas zurückbekommen etwas beim Geldwechsel von jemandem erhalten: Ich habe Ihnen einen Hunderter gegeben, also bekomme ich noch 45 Euro zurück
3. etwas zurückbekommen gespr; etwas wieder in die Stellung bringen können, in der es vorher war: den Hebel zurückbekommen

zurückbekommen

(ʦuˈrʏkbəkɔmən)
verb transitiv trennbar, unreg., kein -ge-
1. wieder in den Besitz von etw. kommen, das man verliehen oder verloren hatte Ich habe das Buch nie von ihm zurückbekommen. Ein ehrlicher Finder hatte die Tasche abgegeben, und so hat sie sie zurückbekommen.
2. Geld, Betrag restliches Geld nach einer Zahlung bekommen Sie geben mir 10 Euro und bekommen dann von mir 2 Euro zurück.
3. umgangssprachlich in die ursprüngliche Position bringen können Ich habe den Stift da rausgezogen, und jetzt bekomme ich ihn nicht wieder zurück.
Übersetzungen

zurückbekommen

geri almak

zurückbekommen

get back