zupfen

(weiter geleitet durch zupften)

zụp·fen

 zupfen
I. VERB (mit OBJ) jmd. zupft (sich/jmdm.) etwas (aus etwas Dat.) durch kurzes Ziehen entfernen sich/jemandem die Augenbrauen zupfen, Du solltest mal wieder das Unkraut aus dem Rasen zupfen., Fäden aus dem Stoff zupfen
II. VERB (mit OBJ/ohne OBJ)
1. jmd. zupft (etwas Akk.) ein Zupfinstrument spielen, indem man die Saiten mit den Fingerspitzen anreißt Sie zupft eine Melodie auf der Gitarre., Sie singt und zupft dazu die Harfe., Er zupfte ein wenig auf der Gitarre.
2. jmd. zupft (jmdn./sich) an etwas Dat. kurz und vorsichtig an etwas ziehen Er zupfte sie am Ärmel., Er zupfte sich nachdenklich am Bart., Kannst du bitte aufhören, an meiner Jacke zu zupfen?

zụp•fen

; zupfte, hat gezupft; [Vt]
1. (sich (Dat)) etwas (aus etwas) zupfen mehrmals leicht an etwas ziehen, um es von irgendwo zu entfernen <Unkraut zupfen>: einen Faden aus der Jacke zupfen; sich mit der Pinzette die Augenbrauen zupfen; [Vt/i]
2. (etwas) zupfen ein (Musik)Instrument spielen, indem man mit den Fingern kurz an den Saiten zieht <die Gitarre, die Geige, die Zither, die Harfe zupfen>: die Saiten der Mandoline zupfen
|| K-: Zupfinstrument
3. (jemanden/sich) an etwas (Dat) zupfen besonders mit den Fingern (mehrmals) leicht an etwas ziehen <sich (nachdenklich/nervös) am Bart zupfen>

zupfen

(ˈʦʊpfən)
verb
1. mit den Fingerspitzen fassen und kurz und leicht daran ziehen jdn am Ärmel zupfen
2. mit einem leichten Ruck entfernen Unkraut zupfen sich Dativ die Augenbrauen zupfen Fussel vom Pullover zupfen
3. Musik ein Saiteninstrument durch Zupfen1 zum Klingen bringen Kannst du auch richtig spielen oder zupfst du nur?

zupfen


Partizip Perfekt: gezupft
Gerundium: zupfend

Indikativ Präsens
ich zupfe
du zupfst
er/sie/es zupft
wir zupfen
ihr zupft
sie/Sie zupfen
Präteritum
ich zupfte
du zupftest
er/sie/es zupfte
wir zupften
ihr zupftet
sie/Sie zupften
Futur
ich werde zupfen
du wirst zupfen
er/sie/es wird zupfen
wir werden zupfen
ihr werdet zupfen
sie/Sie werden zupfen
Würde-Form
ich würde zupfen
du würdest zupfen
er/sie/es würde zupfen
wir würden zupfen
ihr würdet zupfen
sie/Sie würden zupfen
Konjunktiv I
ich zupfe
du zupfest
er/sie/es zupfe
wir zupfen
ihr zupfet
sie/Sie zupfen
Konjunktiv II
ich zupfte
du zupftest
er/sie/es zupfte
wir zupften
ihr zupftet
sie/Sie zupften
Imperativ
zupf (du)
zupfe (du)
zupft (ihr)
zupfen Sie
Futur Perfekt
ich werde gezupft haben
du wirst gezupft haben
er/sie/es wird gezupft haben
wir werden gezupft haben
ihr werdet gezupft haben
sie/Sie werden gezupft haben
Präsensperfekt
ich habe gezupft
du hast gezupft
er/sie/es hat gezupft
wir haben gezupft
ihr habt gezupft
sie/Sie haben gezupft
Plusquamperfekt
ich hatte gezupft
du hattest gezupft
er/sie/es hatte gezupft
wir hatten gezupft
ihr hattet gezupft
sie/Sie hatten gezupft
Konjunktiv I Perfekt
ich habe gezupft
du habest gezupft
er/sie/es habe gezupft
wir haben gezupft
ihr habet gezupft
sie/Sie haben gezupft
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte gezupft
du hättest gezupft
er/sie/es hätte gezupft
wir hätten gezupft
ihr hättet gezupft
sie/Sie hätten gezupft
Übersetzungen

zupfen

to pick, to twitch, twitching, pluck, twitch

zupfen

déchirer

zupfen

çekmek

zụp|fen

vtto pick; Saite auch, Gitarre, Celloto pluck; Unkrautto pull (up); jdn am Ärmel zupfento tug at sb’s sleeve; sich (dat or acc) am Bart/Ohr etc zupfento pull at one’s beard/ear etc
vi an etw (dat) zupfen (an Haaren, Ohrläppchen, Kleidung)to pull at sth; an Instrumentto pluck at sth
seine Augenbrauen zupfento tweeze one's eyebrows
sich die Wimpern zupfento pluck one's eyelashes
sich die Wimpern zupfento pick one's eyelashes