Zugewinngemeinschaft

(weiter geleitet durch zugewinngemeinschaften)

Zu•ge•winn|ge•mein•schaft

die; Jur; eine gesetzliche Regelung, nach der (bei einer Scheidung) die Ehepartner das Vermögen behalten, das sie vor der Ehe hatten, und alles teilen, was sie seit der Heirat erworben haben
|| NB: Gütertrennung

Zugewinngemeinschaft

(ˈʦuːgəvɪngəmainʃaft)
substantiv weiblich nur Singular Zugewinngemeinschaft
Zustand, bei dem in einer Ehe die in die Ehe eingebrachten Vermögenswerte getrennt bleiben, bei einer Trennung aber dasjenige zu gleichen Teilen verteilt wird, was während der Ehe dazugewonnen wurde
Übersetzungen

Zu|ge|winn|ge|mein|schaft

f (Jur) → community of property