zu

zu

Präp. zu
1 Dat.
1. verwendet, um das Ziel einer Bewegung anzugeben Geh zu dem Haus dort drüben!, Komm zu mir!, zu Bett gehen, zur Arbeit/Schule gehen, Leg das Buch zu den anderen!
2. verwendet, um sich auf eine Veranstaltung zu beziehen, bei der viele Leute sind Er muss schon wieder zu einem Kongress fahren., zum Geburtstag/zu einer Party eingeladen sein
3. verwendet, um auszudrücken, dass etwas mit etwas anderem zusammengehört etwas Sahne zur Soße geben, Ich nehme Zucker zum Kaffee.
4. verwendet, um anzugeben, wo jmd. oder etwas ist Wir sind zu Hause., Die Kinder sind schon zu Bett., Der Kollege ist gerade zu Tisch., Das Fahrzeug kann zu Wasser und zu Lande eingesetzt werden., sich zum Fenster hinauslehnen, zur Tür hinausgehen
5. (geh.) verwendet, um den Namen oder den Ort bei Gebäuden anzugeben der Dom zu Köln
6. verwendet, um einen Zeitpunkt oder eine Zeitspanne anzugeben Zu Weihnachten lag kein Schnee., zu(m) Ende des Monats, erst zu(m) Mittag aufstehen, Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Hauswart., Ihr ist zum Ersten des nächsten Monats gekündigt worden., Zu Beginn war alles ganz einfach., zu jeder Tages- und Nachtzeit, Beides geschah zur selben Zeit., zur Zeit des Zweiten Weltkrieges, zu Lebzeiten Mozarts
7. verwendet, um die Art und Weise einer Bewegung anzugeben zu Fuß gehen, zu Schiff reisen
8. verwendet, um die Anzahl von Personen anzugeben zu dritt in einem Zimmer übernachten, Die Zuschauer kamen zu Hunderten.
9. verwendet, um eine Menge oder einen Preis anzugeben Das Bier gibt es nur in Kisten zu zwanzig Flaschen., Es gab Erdbeeren, den Korb zu fünf Euro., Die Bücher und CDs werden zu Spottpreisen verkauft.
10. verwendet, um auszudrücken, in welcher Art und Weise etwas zutrifft Das stimmt nur zum Teil., zur Hälfte, zur Gänze
11. verwendet, um den Anlass einer Handlung auszudrücken zu Ehren des Staatsgastes ein Festessen geben, dem Kind zum Trost ein Eis kaufen, etwas nur zum Spaß sagen
12. verwendet, um das Ergebnis oder die Folge einer Handlung zu bezeichnen Was wird das zur Folge haben?, Das Wasser ist zu Eis gefroren., Die Kartoffeln sind zu Mus zerkocht., Sie ist vom kleinen Mädchen zu einer jungen Frau geworden., Er ist zum Vorsitzenden gewählt worden., Sie ist zur Professorin ernannt worden., Er hat es zu etwas gebracht., So kommen wir zu keinem Ergebnis!
13. verwendet, um das Ziel einer Handlung auszudrücken Ich brauche etwas Warmes zum Anziehen., Sie geht abends zum Schwimmen.
14. verwendet, um das Ergebnis eines Spiels auszudrücken Es steht jetzt Null zu Eins für die blaue Mannschaft.
15. verwendet, um etwas zu bezeichnen, wofür man etwas voraussetzen muss Zum Fallschirmspringen braucht man gute Nerven., Zum Malen braucht man Farben und Papier.
zum Ersten, zum Zweiten, Zum Dritten usw. erstens, zweitens, drittens usw.

zu

Adv. zu
2
1. verwendet, um auszudrücken, dass etwas in Richtung auf jmdn./etwas weist oder geht Nach Osten zu wurde der Himmel heller., Die Fenster gehen nach Süden zu., Sie ging dem Ausgang zu.
2. so stark, dass es nicht angemessen oder nicht erwartet ist Er kam zu früh., Der Mantel ist zu groß/klein., Du fährst zu langsam/riskant/schnell!, Das ist mir zu wenig!, Sie hat sich zu viel zugemutet., Dafür ist es nun zu spät!
3. geschlossen, nicht geöffnet Wir haben montags zu., Die Geschäfte sind zu., Das Fenster ist zu., Ist die Tür auch richtig zu?, Augen zu!
4. verwendet bei einer Aufforderung, etwas weiter zu machen Nur immer zu!
bis zu (100, 1000 ...) ungefähr, aber nicht mehr als (100, 1000 ...) Der See ist an manchen Stellen bis zu siebzig Meter tief.
ab und zu manchmal Ab und zu treffen wir uns noch.
jemand ist zu (umg. abwert.) jmd. ist sehr betrunken oder im Drogenrausch Er war nicht nur betrunken, er war ja völlig zu!, Das ist viel zu viel für mich!, Das ist zu viel des Guten!, Sie verdient zu wenig, um sich das leisten zu können. Getrenntschreibung→R 4.8 Das Geschäft/Die Tür wird wohl zu sein. Getrennt- oder Zusammenschreibung→R 4.20 zu Lasten/zulasten des Klägers gehen, zu Grunde/zugrunde gehen, zu Gunsten/zugunsten des Angeklagten entscheiden, zu Hause/zuhause sein, niemandem etwas zu Leide/zuleide tun, mir war es ängstlich zu Mute/zumute, sich etwas zu Nutze/zunutze machen, mit einer Aufgabe nicht zu Rande/zurande kommen, einen Fachmann zu Rate/zurate ziehen, ein Pferd zu Schanden/zuschanden reiten, sich nichts zu Schulden/zuschulden kommen lassen, zu Seiten/zuseiten des Fußballfeldes, etwa zu Stande/zustande bringen, etwas zu Tage/zutage fördern, zu Ungunsten/zuungunsten des Klägers ausfallen, etwas zu Wege/zuwege bringen siehe auch zugrunde, zugunsten, zuhause, zulasten, zuleide, zumute, zunutze, zurande, zurate, zuschanden, zuschulden, zuseiten, zustande, zutage, zuungunsten, zuwege

zu

Konj. zu
3
1(verwendet mit einem Infintiv bei bestimmten Verben, Substantiven und Adjektiven) Das fängt an, langweilig zu werden, Ich habe noch zu arbeiten., Es gibt viel zu tun., Er bat alle zu schweigen., Sie beabsichtigt, ein Jahr im Ausland zu studieren., Sie ist nicht fähig, sich zu konzentrieren., Wir sind glücklich, das erreicht zu haben.
2. verwendet mit "sein" und Inf., um ein Passiv mit Modalverb auszudrücken Das Problem ist nicht zu lösen. (Das Problem kann nicht gelöst werden.), Es ist noch allerhand zu tun. (Es muss noch allerhand getan werden.)
3. verwendet mit Part. Präs. vor einem Subst., um eine Möglichkeit, eine Notwendigkeit, eine Erwartung o.Ä. auszudrücken die zu erledigenden Aufgaben, das zu reparierende Auto, der zu gewinnende Preis, die zu erwartenden Einnahmen, die zu besichtigenden Ausstellungsstücke

zu

1 [t ̮suː], unbetont [t ̮sʊ] Präp; mit Dat
1. verwendet, um das Ziel einer Bewegung anzugeben: zum Bahnhof fahren; zur Bank, Post, Schule, Arbeit gehen
2. verwendet, um sich auf eine Veranstaltung zu beziehen, bei der viele Leute zusammenkommen: zur Party gehen/kommen; zu einer Tagung fahren; zu einem Kongress eingeladen sein
3. verwendet, um die Position, Lage o. Ä. einer Person/Sache anzugeben <zu Hause, zu Lande und zu Wasser, zur Rechten, zur Linken>
4. verwendet, um sich auf den angegebenen Zeitpunkt od. Zeitraum zu beziehen <zu Beginn, zum Schluss; zu Weihnachten/Ostern/Pfingsten; zu jeder/keiner Zeit>: Die Wohnung kann zum 15. April bezogen werden
5. verwendet, um die Art und Weise einer Fortbewegung zu bezeichnen <zu Fuß, zu Pferd>
6. verwendet, um die Zahl der beteiligten Personen anzugeben <zu zweit, zu dritt, zu viert usw; zu Tausenden>
7. verwendet, um auszudrücken, inwieweit etwas zutrifft o. Ä. <zum Teil, zur Hälfte, zur Gänze>
8. verwendet, um die Menge anzugeben: Wir geben Benzin nur in Kanistern zu 50 Litern ab
9. verwendet, um sich auf den Preis einer Ware zu beziehen: Im Kaufhaus werden Socken zu 4 Euro das Paar angeboten; zu einem vernünftigen, zum halben Preis
10. verwendet, um den Anlass od. Zweck einer Handlung anzugeben: jemandem etwas zum Geburtstag schenken; etwas nur zum Spaß/Vergnügen tun; zu Ehren der Gäste eine Rede halten
11. verwendet, um ein Ergebnis eines Spiels auszudrücken: Das Fußballspiel endete drei zu zwei (geschrieben 3:2)
12. verwendet, um das Ergebnis od. die Folge eines Vorgangs od. einer Handlung zu bezeichnen: jemanden zum Lachen, Weinen, zur Verzweiflung bringen; zu einem Ergebnis kommen; zum Dieb werden; etwas zerfällt zu Staub
13. verwendet, um das Ziel od. den Zweck einer Handlung anzugeben: Er geht jeden Abend zum Kegeln
14. verwendet mit einem vom Verb abgeleiteten Substantiv, um die Voraussetzungen für etwas anzugeben: Zum Fotografieren braucht man eine gute Kamera
15. verwendet im Namen von Gaststätten o. Ä.: der „Gasthof zum Ochsen“; das „Hotel zur Post“
16. verwendet, um auszudrücken, dass etwas zu etwas gehört: Zu Fisch trinkt man Weißwein, zu Wild Rotwein; Die Schuhe passen nicht zu diesem Kleid
17. zum Ersten, Zweiten, Dritten usw ≈ erstens, zweitens, drittens usw

zu

2 [t ̮suː], unbetont [t ̮sʊ] Adv
1. verwendet, um auszudrücken, dass etwas in Richtung auf jemanden od. etwas hin geht o. Ä. <dem Ende zu>: Wir haben zwei Zimmer vermietet - eins geht dem Hof zu und eins der Straße zu
2. verwendet, um jemanden aufzufordern, mit etwas weiterzumachen <Nur zu!; Immer zu!>
3. zu + Adj; drückt aus, dass etwas in einem nicht mehr akzeptablen od. angemessenen Grad zutrifft <zu alt, groß, klein, lang, teuer, viel, wenig usw>: Du bist zu spät gekommen - der Film hat schon angefangen; Haushalt, Kinder und Beruf - das wurde ihr schließlich zu viel; Du wiegst zu wenig für deine Größe!
4. verwendet, um jemanden aufzufordern, etwas zu schließen: Tür zu, es zieht!
5. etwas ist zu gespr; etwas ist geschlossen od. verschlossen, etwas ist nicht offen: Das Fenster ist zu; Die Bank war schon zu, ich konnte das Geld nicht mehr einzahlen
|| NB: ↑ Abb. unter Eigenschaften
6. zu sein gespr; im Alkohol- od. Drogenrausch sein
|| ID Was zu viel ist, ist zu viel! gespr; verwendet, um auszudrücken, dass man etwas nicht mehr ertragen kann od. will

zu

3 [t ̮sʊ] Konjunktion
1. zu + Infinitiv; verwendet, um an bestimmte Verben, Substantive und Adjektive ein Verb im Infinitiv anzuschließen: Zimmer zu vermieten; Es fängt an zu regnen; Hier gibt es immer viel zu sehen; Er gab uns zu verstehen, dass er nichts mit uns zu tun haben wollte; Was ist noch zu tun? (= Was muss noch getan werden?); Das Problem ist leicht zu lösen
2. zu + Partizip Präsens + Subst; verwendet, um eine Möglichkeit, Erwartung, Notwendigkeit o. Ä. auszudrücken: die zu erwartende Flut von Protesten; die zu klärenden Fragen

zu

(ʦuː)
präposition + Dat.
1. zur Angabe einer Bewegungsrichtung Der Hund läuft zu seinem Herrchen. Sie muss zum Arzt fahren. Kommst du noch mit zu mir?
2. zur Angabe einer Lage, Position die Tür zum Kinderzimmer zu Hause sein Zu Ihrer Rechten / Linken sehen Sie ...
3. zur Angabe einer Institution oder Veranstaltung, die jd besucht Gehst du schon zur Schule oder bist du noch im Kindergarten? Ich habe ihn zu meinem Geburtstag eingeladen.
4. verwendet, um einen Zeitpunkt zu nennen zu Anfang des Jahres zum Schluss Was macht ihr zu Weihnachten? Ich werde das zu gegebener Zeit erledigen.
5. verwendet zur Angabe der Art und Weise, wie etw. geschieht etw. zu einem guten Preis verkaufen Sie haben alles zu meiner Zufriedenheit erledigt. Wir gehen zu Fuß nach Hause.
6. wird für Mengenangaben verwendet Wir waren zu dritt. Diese Antwort ist nur zum Teil richtig.
7. zur Angabe eines Verhältnisses Das Spiel steht zwei zu drei. ein Verhältnis von 5 zu 1
8. gibt das Verhältnis von Preis und Menge an Ich verkaufe das Stück zu 15 Euro. drei Briefmarken zu 45 Cent
9. zur Angabe des Ziels oder Zwecks einer Handlung Sie nahm Tabletten zur Beruhigung. Was hast du ihm zum Geburtstag geschenkt? Ich mache das schließlich nicht zu meinem Vergnügen!
10. drückt aus, was das Ergebnis eines Vorgangs ist Wasser gefriert bei null Grad zu Eis. Was brauchst du noch zum Kuchenbacken? Er wurde zum Abteilungsleiter befördert. jdn zum Lachen / Weinen bringen
11. zum Ausdruck einer Beziehung Sei nett zu den anderen Kindern! Der Hund gehört zu mir. Ich finde, Rosa passt nicht zu Rot. Wo ist der Deckel zu dieser Dose?

zu

(ʦuː)
adverb
1. drückt ein nicht mehr akzeptables Maß aus Die Schuhe sind zu klein. Sie kommt schon wieder zu spät.
Ich habe zu viel Kuchen gegessen.
zu viele Fehler machen
Er hatte zu wenig Geld dabei.
2. umgangssprachlich
a. offen sein geschlossen sein Die Dose ist noch zu. Leider war das Museum schon zu.
b. nüchtern sein betrunken sein Auf der Party war er völlig zu.
3. umgangssprachlich drückt aus, dass jd etw. schließen soll Tür / Fenster zu! Ab ins Bett und Augen zu!
4. umgangssprachlich drückt aus, dass jd aktiv werden, sich beeilen soll Mach zu, ich habs eilig! Wenn du unbedingt willst: Nur / Immer zu!

zu

(ʦuː)
konjunktion
1. verwendet, um auszudrücken, dass etw. notwendig, möglich oder wahrscheinlich ist Er ist noch nicht zu sehen. Das war nicht anders zu erwarten. eine zu erledigende Aufgabe Es ist noch viel zu tun. Es bleibt noch viel zu tun. die zu erwartenden Folgen
2. verwendet, um Absicht, Zweck, Begleitumstände o. Ä. einer Handlung auszudrücken Sie antwortete, ohne zu zögern. Ich fange diese Woche an, mich auf das Examen vorzubereiten. Er musste sich beeilen, um den Bus noch zu erreichen.
Übersetzungen

zu

para, a, aopéde, demais, demasiadamente, dentrode, em, entre, fechado, juntoa, de, demasiado, também

zu

çok, için, -a, amacıyla, -da, -de, -e, fazla, de, da, n/a, oraya, orada

zu

liian, infinitiivin partikkeli, , jtkn varten, myös

zu

過ぎる, ・・・すぎる, ・・・に, ・・・のための, また, 不定詞の前に用いられる

zu

do, k, na, příliš, také

zu

at, for, også, til

zu

prema, previše, također, za

zu

...도 또한, ...으로, ~을 위해, 너무, 부정사용법

zu

att, för, också, till

zu

เกินไป, ไปถึง, ไว้สำหรับ, ที่จะ, อีกด้วย

zu

cũng, dùng để đứng trước một động từ chưa chia, được dùng để, quá, tới

zu


PRÄPOSITION (+dat)
örtlich: Richtung, Ziel → to; zum Bahnhofto the station; zur Stadt gehento go to town; zur Stadtmitte gehento go to the town centre (Brit) → or center (US); zum Bäcker/Arzt gehento go to the baker’s/doctor’s; zum Theater gehen (beruflich) → to go on the stage; zum Militär gehen, zu den Soldaten gehento join the army, to join up; bis zuas far as; (bis) zum Bahnhof sind es 5 kmit’s 5 kms to the station; zum Meer hintoward(s) the sea; zum Himmel weisento point heavenwards; zur Decke sehento look up at the ceiling; zu jdm/etw hinaufsehento look up at sb/sth; zu jdm herübersehen/hinübersehento look across at sb; sie wandte sich zu ihm hinshe turned to him; sie sah zu ihm hinshe looked toward(s) him; die Tür zum Kellerthe door to the cellar; sich zu Tisch setzen (geh)to sit down at the table; sich zu jdm setzento sit down next to or beside sb; setz dich doch zu unscome and sit with us; etw zu sich steckento take sth; zum Fenster herein/hinausin (at)/out of the window; zur Tür hinaus/hereinout of/in the door; das Zimmer liegt zur Straße hinthe room looks out onto the street
örtlich: Lage bei Stadt → in; zu Frankfurt (old)in Frankfurt; der Dom zu Kölnthe cathedral in Cologne, Cologne cathedral; der Reichstag zu Worms (Hist) → the Diet of Worms; zu Hauseat home; zu seiner Linken saß … (geh)on his left sat; zu beiden Seiten (des Hauses)on both sides (of the house); zu Lande und zu Wasseron land and sea; jdm zur Seite stehento stand beside sb; jdm zur Seite sitzen (geh)to sit at sb’s side
zeitlich → at; zu früher/später Stundeat an early/late hour; zu Mittag (= am Mittag)at midday or noon; (= bis Mittag)by midday or noon; zu Osternat Easter; letztes Jahr zu Weihnachtenlast Christmas; (bis) zum 15. April/Donnerstag/Abenduntil 15th April/Thursday/(this) evening; (= nicht später als)by 15th April/Thursday/(this) evening; zum Wochenende hat sich Besuch angesagtwe’re having visitors at the weekend; die Zahlung ist zum 15. April fälligthe payment is due on 15th April; zum 31. Mai kündigento give in (Brit) → or turn in (US) → one’s notice for 31st May ? Anfang, Schluss, Zeit
Zusammengehörigkeit, Begleitung, Zusatz Wein zum Essen trinkento drink wine with one’s meal; der Deckel zu diesem Topfthe lid for this pan; nehmen Sie Milch zum Kaffee?do you take milk in your coffee?; zur Gitarre singento sing to (Brit) → or with (US) → a/the guitar; Lieder zur Lautesongs accompanied by the lute; die Melodie zu dem Liedthe tune of the song; Vorwort/Anmerkungen zu etwpreface/notes to sth; zu dem kommt noch, dass ich …on top of that I …; etw zu etw tragen (Kleidung) → to wear sth with sth; etw zu etw legento put sth with sth
Zweck, Bestimmung → for; Wasser zum Waschenwater for washing; Papier zum Schreibenpaper to write on, writing paper; ein Bett zum Schlafena bed to sleep in; der Knopf zum Abstellenthe off button; Stoff zu einem Kleidmaterial for a dress; die Luke zum Einsteigenthe entrance hatch; das Zeichen zum Aufbruchthe signal to leave; etw zur Antwort gebento say sth in reply; zur Einführung …by way of (an) introduction …; zu seiner Entschuldigung muss man sagen …in his defence (Brit) → or defense (US) → one must say; zu seiner Entschuldigung sagte er …by way of apology he said …; zur Erklärungby way of explanation; er sagte das nur zu ihrer Beruhigunghe said that just to set her mind at rest; zu nichts taugen, zu nichts zu gebrauchen seinto be no use to anyone (inf)
Anlass etw zum Geburtstag/zu Weihnachten bekommento get sth for one’s birthday/for Christmas; ein Geschenk zum Hochzeitstaga wedding anniversary present; zu Ihrem 60. Geburtstagon your 60th birthday; jdm zu etw gratulierento congratulate sb on sth; jdn zum Essen einladento invite sb for a meal; zu Ihrem schweren Verluston your sad loss; Ausstellung zum Jahrestag der Revolutionexhibition to mark the anniversary of the revolution; zu dieser Frage möchte ich Folgendes sagenmy reply to this question is as follows, on this I would like to say the following; was sagen Sie zu diesen Preisen?what do you think of these prices?; zum Thema Gleichberechtigungon the subject of equal rights; eine Rede zu Schillers Todestaga speech on the anniversary of Schiller’s death; „Zum Realismusbegriff““On the Concept of Realism; jdn zu etw vernehmento question sb about sth
Folge, Umstand zu seinem Bestenfor his own good; zum Glückluckily; zu meiner Schande/Freude etcto my shame/joy etc; es ist zum Lachenit’s really funny; es ist zum Weinenit’s enough to make you cry, it makes you want to cry
Mittel, Art und Weise zu Fuß/Pferdon foot/horseback; zu Schiffby ship; zu Deutschin German; etw zu einem hohen Preis verkaufento sell sth at a high price; etw zu einem hohen Preis versteigernto bid up the price of sth
Veränderung → into; zu etw werdento turn into sth; (Mensch auch)to become sth; Leder zu Handtaschen verarbeitento make handbags out of leather; jdn/etw zu etw machento make sb/sth (into) sth; jdn zum Mann machento make a man of sb; zu Asche verbrennento burn to ashes; wieder zu Staub werdento return to dust; etw zu Pulver zermahlento grind sth into powder; sie ist zu einer wahren Schönheit herangewachsenshe has grown up into a real beauty; jdn zum Major befördernto promote sb to (the rank of) major
= alsas; jdn zum König wählento choose sb as king; jdn zu etw ernennento nominate sb sth; er machte mich zu seinem Stellvertreterhe made me his deputy; jdn zum Freund habento have sb as a friend; er machte sie zu seiner Frau, er nahm sie zur Frauhe made her his wife; zum Künstler geboren seinto be born to be an artist ? Vorbild
Verhältnis, Beziehung Liebe zu jdmlove for sb; aus Freundschaft zu jdmbecause of one’s friendship with sb; Vertrauen zu jdm/etwtrust in sb/sth; meine Beziehung zu ihmmy relationship with him
in Vergleichen im Vergleich zuin comparison with, compared with; im Verhältnis drei zu zwei (Math) → in the ratio (of) three to two; Wasser und Saft im Verhältnis drei zu eins mischentake three parts water to one of juice; drei zu zwei (Sport) → three-two; das Spiel steht 3 zu 2 or (geschrieben) 3:2the score is 3-2 or (gesprochen) → three-two; wir haben 4 zu 3 gewonnenwe won 4-3 ? Verhältnis
bei Zahlenangaben zu zwei Prozentat two per cent (Brit) → or percent (US); wir verkaufen die Gläser jetzt das Stück zu 99 Centwe’re selling the glasses now at or for 99 cents each; fünf (Stück) zu 80 Centfive for 80 cents; zu zwei Dritteln (gefüllt)two-thirds (full); zum halben Preisat half price; die Arbeit ist schon zur Hälfte getanthe work is already half done; zum ersten Mal(e)for the first time; zum Ersten …, zum Zweiten … (Aufzählung) → first …, second …; zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten (bei Auktion) → for the first time, for the second time, for the third time ? vier, bis2
mit Fragepronomen zu wem wollen Sie?who do you want?; zu wem gehen Sie?who are you going to see?; zu wem sprechen Sie morgen bei der Konferenz?who will you be speaking to or who will you be addressing at the conference tomorrow?; zu was (inf) (Zweck) → for what; (= warum)why
bei Namen der Graf zu Ehrensteinthe Count of Ehrenstein; Gasthof zum goldenen Löwenthe Golden Lion (Inn)
getrenntes „dazu“ inf da komme ich nicht zuI can’t get (a)round to it ? dazu
andere Wendungen zum Beispielfor example; zu Hilfe!help!; jdm zu Hilfe kommento come to sb’s aid; zu jds Gedächtnisin memory of sb; zum Gedächtnis von jdmin sb’s memory; zum Lobe von jdm/etwin praise of sb/sth; zur Strafeas a punishment; zur Belohnungas a reward; zur Warnungas a warning; zur Beurteilung/Einsichtfor inspection; zur Probe/Ansichton trial/approval; zur Unterschriftfor signature
ADVERB
= allzutoo; zu sehrtoo much; sie liebte ihn zu sehr, als dass sie ihn verraten hätteshe loved him too much to betray him; zu verliebttoo much in love; das war einfach zu dumm! (inf)it was so stupid!; ich wäre zu gern mitgekommenI’d have loved to come
= geschlossenshut, closed; auf/zu (an Hähnen etc) → on/off; Tür zu! (inf)shut the door; die Geschäfte haben jetzt zuthe shops are shut or closed now
= los, weiter inf dann mal zu!right, off we go!; du wolltest mir was vorsingen, dann mal zuyou wanted to sing me something? OK, go ahead; immer or nur zu!just keep on!; ihr seid auf dem richtigen Wege, nur zu!you’re on the right track, just keep going; schreie nur zu, es hilft doch nichts!scream then, but it won’t do any good!; mach zu!get a move on!; lauft schon zu, ich komme nachyou go on, I’ll catch you up
örtlich → toward(s); nach hinten zutoward(s) the back; auf den Wald zutoward(s) the forest; dem Ausgang zutoward(s) the exit ? ab
ADJEKTIV
(= geschlossen, inf) Tür, Geschäft, Kiste etcshut; Kleid, Verschlussdone up; die zue or zune Tür (strictly incorrect) → the shut door ? zu sein
BINDEWORT
mit Infinitiv → to; etw zu essensth to eat; der Fußboden ist noch zu fegenthe floor still has to be swept; er hat zu gehorchenhe has to do as he’s told; jdm befehlen or den Auftrag erteilen, etw zu tunto order sb to do sth; das Material ist noch/nicht mehr zu gebrauchenthe material is still/is no longer usable; diese Rechnung ist bis Montag zu bezahlenthis bill has to be paid by Monday; zu stehen kommento come to a stop; zu liegen kommento come to rest; ich habe noch zu arbeitenI have still got (esp Brit) → or I still have some work to do; ohne es zu wissenwithout knowing it; um besser sehen zu könnenin order to see better; ich komme, um mich zu verabschiedenI’ve come to say goodbye
mit Partizip noch zu bezahlende Rechnungenoutstanding bills; nicht zu unterschätzende Problemeproblems (that are) not to be underestimated; das sind alles nur winzige, leicht zu übersehende Punktethese are just small points that can easily be overlooked; der zu prüfende Kandidat, der zu Prüfendethe candidate to be examined