Vermittlungsgebühr

(weiter geleitet durch vermittlungsgebühren)

Ge•bühr

[gə'byːɐ] die; -, -en
1. oft Pl; eine (Geld)Summe, die man für bestimmte (öffentliche) Dienste einer Institution, eines Anwalts, eines Arztes usw zahlen muss <eine Gebühr erheben, erhöhen, bezahlen/entrichten; jemandem eine Gebühr erlassen; etwas gegen (eine) Gebühr bekommen, leihen>: Muss ich beim Geldwechseln Gebühren bezahlen?
|| K-: Gebührenerhöhung, Gebührenerlass, Gebührenermäßigung
|| -K: Anmeldegebühr, Autobahngebühr, Beitrittsgebühr, Prüfungsgebühr, Rundfunkgebühr, Transportgebühr, Vermittlungsgebühr; Sondergebühr
2. nach Gebühr geschr; so, wie es jemand/etwas verdient (3) ≈ gebührend, genügend: Wir haben seine Bilder nach Gebühr bewundert
3. über Gebühr geschr; mehr als nötig od. angemessen: Die Kinder haben meine Geduld über Gebühr beansprucht
|| zu
1. ge•büh•ren•frei Adj

Ver•mịtt•lung

die; -, -en
1. nur Sg; das Vermitteln (1): die Vermittlung von Arbeitskräften; durch jemandes Vermittlung mit jemandem zusammenkommen
|| K-: Vermittlungsdienst, Vermittlungsgebühr, Vermittlungsprovision, Vermittlungsstelle
|| -K: Stellenvermittlung
2. der Versuch, durch Gespräche und Verhandlungen einen Streit zwischen zwei Gruppen o. Ä. zu beenden: die Vermittlung zwischen Streitenden
|| K-: Vermittlungsversuch, Vermittlungsvorschlag
3. nur Sg; die Weitergabe bestimmter Informationen o. Ä. <die Vermittlung von Kenntnissen>
|| -K: Wissensvermittlung
4. eine Telefonzentrale, die man anruft, um eine telefonische Verbindung zu bekommen <die Vermittlung anrufen; bei der Vermittlung arbeiten>
Übersetzungen

Vermittlungsgebühr

brokerage, commission