Vermögenssteuer

(weiter geleitet durch vermögenssteuern)

Ver·mö·gens·steu·er

 die <Vermögenssteuer, Vermögenssteuern> Steuer auf Vermögen1

Ver•mö•gen

das; -s, -
1. ein Vermögen (an etwas (Dat)) der gesamte Besitz (als materieller Wert) <ein Vermögen anhäufen; ein Vermögen an Grundstücken, Briefmarken, Aktien usw haben; Vermögen haben; mit seinem ganzen Vermögen für etwas haften>
|| K-: Vermögensberater, Vermögensbildung, Vermögenslage, Vermögenssteuer, Vermögensverhältnisse, Vermögenswerte, Vermögenszuwachs
2. ein Vermögen gespr; viel Geld: Der Unfall kostet mich ein Vermögen

Steu•er

2 die; -, -n; der Teil des Einkommens, Vermögens, des Werts von (gekauften) Waren usw, den man an den Staat zahlen muss <hohe, niedrige Steuern; Steuern zahlen, abführen, hinterziehen (= nicht zahlen); Steuern erheben, eintreiben; die Steuern senken, erhöhen; jemanden von der Steuer befreien; etwas mit einer Steuer belegen; etwas von der Steuer absetzen>: Er kann sein Arbeitszimmer von der Steuer absetzen (= für die Summe Geld, die er an Miete für sein Arbeitszimmer bezahlt, braucht er keine Steuern zu zahlen)
|| K-: Steuereinnahmen, Steuererhöhung, Steuererleichterung, Steuergesetz, Steuerhinterziehung, Steuerlast, Steuerpolitik, Steuerprogression, Steuerrecht, Steuerreform, Steuerschuld, Steuersenkung, Steuersystem
|| -K: Einkommensteuer, Erbschaftsteuer, Getränkesteuer, Gewerbesteuer, Hundesteuer, Kraftfahrzeugsteuer, Lohnsteuer, Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer, Vermögensteuer, Vergnügungsteuer (Einkommenssteuer, Erbschaftssteuer, Getränkesteuer, Gewerbesteuer, Hundesteuer, Kraftfahrzeugsteuer, Lohnsteuer, Mehrwertsteuer, Umsatzsteuer, Vermögenssteuer, Vergnügungssteuer); Gemeindesteuer, Kirchensteuer
|| ► besteuern, versteuern
Übersetzungen

Vermögenssteuer

property tax