verlassen

(weiter geleitet durch verlassenem)

ver·lạs·sen

 <verlässt, verließ, hat verlassen> verlassen1
I. VERB (mit OBJ)
1. jmd. verlässt etwas von etwas weggehen Warum habt ihr die Party so früh verlassen?, Ich habe heute um sieben Uhr das Haus verlassen.
2. jmd. verlässt jmdn. sich dauerhaft trennen Mit achtzehn hat sie das Elternhaus verlassen., Sie hat ihren Mann verlassen.
II. VERB (mit SICH) jmd. verlässt sich auf jmdn./etwas vertrauen sein Handeln auf die Annahme stützen, dass etwas der Fall ist Auf dich kann man sich wenigstens verlassen!, Ich verlasse mich darauf, dass du mich anrufst! jemand ist von allen guten Geistern verlassen umg. abwert. jmd. ist plötzlich in seinem Benehmen sehr sonderbar und unvernünftig

ver·lạs·sen

 verlassen2
IPart. Perf. von verlassen¹
Adj. 
II. öde, trostlos so, dass dort keine oder nur sehr wenige Menschen sind In dieser verlassenen Gegend möchte ich nicht wohnen.

ver•lạs•sen

1; verlässt, verließ, hat verlassen; [Vt]
1. etwas verlassen sich von einem Ort wegbewegen: das Haus durch den Hinterausgang verlassen; An der nächsten Ampel verlassen wir die Hauptstraße und biegen nach rechts ab
2. etwas verlassen aufhören, an einem bestimten Ort zu leben: Im Jahr 1896 verließ er seine Heimat und wanderte aus; Die jungen Vögel verlassen schon bald das Nest und werden flügge
3. jemanden verlassen seine Familie, seinen Ehepartner o. Ä. alleinlassen und nicht mehr für sie sorgen ≈ sich von jemandem trennen: Er hat sie wegen einer anderen Frau verlassen
4. etwas verlässt jemanden etwas wird schwächer, verschwindet ≈ jemand verliert etwas <die Hoffnung, die Kraft, der Mut verlässt jemanden>
|| ID meist Er/Sie hat uns für immer verlassen euph; er/sie ist gestorben

ver•lạs•sen

2, sich; verlässt sich, verließ sich, hat sich verlassen; [Vr] sich auf jemanden/etwas verlassen jemandem/etwas vertrauen, seine Hoffnungen in jemanden/etwas setzen: Du kannst dich auf mich verlassen, ich bin immer für dich da; Ich verlasse mich darauf, dass Sie alles vorbereiten
|| ID Verlass dich drauf!; Worauf du dich verlassen kannst! gespr; das ist ganz bestimmt so, das wird ganz bestimmt so sein

ver•lạs•sen

3
1. Partizip Perfekt; verlassen1, verlassen2
2. Adj; ohne Menschen ≈ menschenleer <leer und verlassen; still und verlassen; ein Haus, ein Strand, eine Straße>
3. Adj ≈ abgelegen, einsam <eine Gegend>
4. Adj; allein od. einsam und hilflos <verlassen sein; sich verlassen fühlen, vorkommen>
|| hierzu Ver•lạs•sen•heit die; nur Sg

verlassen

(fɛɐˈlasən)
verb untrennbar, unreg., kein -ge-
1. Gebäude, Zimmer von dort herauskommen und weggehen Er verließ das Geschäft, ohne etwas gekauft zu haben.
2. Wohnort, Land von dort wegziehen Nach vielen Jahren mussten sie Birmingham verlassen.
3. Person sich von ihr trennen Sie hat ihren Mann wegen eines anderen verlassen.
4. jd verliert etw. Als sie anfangen wollte, verließ sie der Mut und sie ließ es bleiben.
5. fest damit rechnen, dass jd sich so verhält, wie man es wünscht oder dass etw. geschieht Ich verlasse mich darauf, dass ihr euch gut benehmt.

verlassen

(fɛɐˈlasən)
adjektiv
1. Gegend, Haus ohne Menschen Im Winter sind die Strände meist völlig verlassen.
2. Person einsam Ohne dich fühle ich mich so einsam und verlassen.

verlassen


Partizip Perfekt: verlassen
Gerundium: verlassend

Indikativ Präsens
ich verlasse
du verlässt
er/sie/es verlässt
wir verlassen
ihr verlasst
sie/Sie verlassen
Präteritum
ich verließ
du verließest
er/sie/es verließ
wir verließen
ihr verließt
sie/Sie verließen
Futur
ich werde verlassen
du wirst verlassen
er/sie/es wird verlassen
wir werden verlassen
ihr werdet verlassen
sie/Sie werden verlassen
Würde-Form
ich würde verlassen
du würdest verlassen
er/sie/es würde verlassen
wir würden verlassen
ihr würdet verlassen
sie/Sie würden verlassen
Konjunktiv I
ich verlasse
du verlassest
er/sie/es verlasse
wir verlassen
ihr verlasset
sie/Sie verlassen
Konjunktiv II
ich verließe
du verließest
er/sie/es verließe
wir verließen
ihr verließet
sie/Sie verließen
Imperativ
verlass (du)
verlasse (du)
verlasst (ihr)
verlassen Sie
Futur Perfekt
ich werde verlassen haben
du wirst verlassen haben
er/sie/es wird verlassen haben
wir werden verlassen haben
ihr werdet verlassen haben
sie/Sie werden verlassen haben
Präsensperfekt
ich habe verlassen
du hast verlassen
er/sie/es hat verlassen
wir haben verlassen
ihr habt verlassen
sie/Sie haben verlassen
Plusquamperfekt
ich hatte verlassen
du hattest verlassen
er/sie/es hatte verlassen
wir hatten verlassen
ihr hattet verlassen
sie/Sie hatten verlassen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe verlassen
du habest verlassen
er/sie/es habe verlassen
wir haben verlassen
ihr habet verlassen
sie/Sie haben verlassen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte verlassen
du hättest verlassen
er/sie/es hätte verlassen
wir hätten verlassen
ihr hättet verlassen
sie/Sie hätten verlassen
Thesaurus

(sich) verlassen (auf):

vertrauenanvertrauen, bauen (auf), zählen (auf),
Übersetzungen

verlassen

abandoned, desertion, leave, desert, deserted, loose, quit, derelicted, forsaken}, quitted / quit}, quitting, to abandon, to derelict, to desert, to evacuate, to forlorn, to forsake {forsook, to leave left, to loose, to quit, to quit {quitted / quit, check out, fail, forlorn, forlornly, forsake, relinquish, rely, desolate, abandon, depend, lean on, rely on

verlassen

abandonar

verlassen

lasi

verlassen

abandonar, contar con, comptar amb, apoyarse, confiar en, depender

verlassen

elhagy

verlassen

spoléhat se, spolehnout se na, zanechat, záviset

verlassen

afhænge af, opgive, støtte sig til, være afhængig af

verlassen

hylätä, luottaa johonkin, riippua jostakin, tukeutua

verlassen

napustiti, osloniti se, ovisiti, pouzdati se

verlassen

あてにする, おどす, 見捨てる

verlassen

의존하다, 의지하다, 포기하다

verlassen

bero, lita på, överge, stödja (sig) på

verlassen

ขึ้นอยู่กับ, พึ่งพา, ละทิ้ง

verlassen

dựa vào, phụ thuộc, từ bỏ

verlassen

離開

Ver|lạs|sen

nt <-s>, no pl vor/nach Verlassen des Gebäudesbefore/after leaving the building; böswilliges Verlassen (Jur) → wilful abandonment

ver|lạs|sen

1 ptp <verlạssen> irreg
vtto leave, Ort auchto quit; (fig: Mut, Kraft, Hoffnung) jdnto desert; (= im Stich lassen)to desert, to abandon, to forsake (liter); (Comput) Datei, Programmto exit; jdn verlassen (nach Beziehung) → to walk out on sb; … und da verließen sie mich/ihn etc (iro, inf)… that’s as far as I/he etc got ? Geist b
vr sich auf jdn/etw verlassento rely or depend on sb/sth; darauf können Sie sich verlassenyou can be sure of that, you can depend on that, take my word for it; worauf du dich verlassen kannst!you can depend on that!, you bet!

ver|lạs|sen

2
adj
Gegend, Ort, Straßendeserted; (= öd)desolate; eine Tanne, einsam und verlassena solitary fir tree
Mensch (= alleingelassen)deserted; (= einsam)lonely, solitary; einsam und verlassenso all alone
(= ohne Besitzer) Haus, Fabrikdeserted; Autoabandoned
von allen guten Geistern verlassen seinto have taken leave of one's senses [old-fashioned]
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff.The rats are leaving / deserting the sinking ship.
jdn. verlassento dump sb. [coll.: to end relationship]