Vergleichsmaßstab

(weiter geleitet durch vergleichsmaßstabes)

Ver·gleichs·maß·stab

 <Vergleichsmaßstabs (Vergleichsmaßstabes), Vergleichsmaßstäbe> der Vergleichsmaßstab SUBST eine Norm, an der etwas vergleichend gemessen wird

Ver•gleich

der; -(e)s, -e
1. ein Vergleich (mit jemandem/etwas; zwischen <Personen/Sachen> (Dat)) das Betrachten von zwei od. mehreren Personen od. Dingen, um Ähnlichkeiten und Unterschiede herauszufinden <ein passender, treffender, gewagter, schiefer Vergleich; einen Vergleich anstellen, ziehen; ein Vergleich hinkt (= ist nicht treffend)>: Im Vergleich zum Vorjahr ist es dieses Jahr trocken und warm
|| K-: Vergleichsmaßstab, Vergleichsmöglichkeit
2. ein (feststehender) sprachlicher Ausdruck (wie z. B. schwarz wie die Nacht), der eine Eigenschaft anschaulicher macht
3. Jur; die Einigung mit der gegnerischen Partei, damit ein Prozess nicht zu Ende geführt werden muss <einen Vergleich herbeiführen, vorschlagen; sich auf einen Vergleich einigen>
|| K-: Vergleichsvorschlag
|| ID meist Das ist kein Vergleich! gespr; das ist viel besser, schlechter o. Ä. als …; Das hält einem Vergleich nicht stand das ist viel schlechter als …
|| zu
1. ver•gleich•bar Adj