verbieten

(weiter geleitet durch verbötest)

ver·bie·ten

 <verbietest, verbot, hat verboten> verbieten
I. VERB (mit OBJ)
1. jmd. verbietet jmdm. etwas untersagen erlauben sagen, dass jmd. etwas nicht tun darf Ich habe dir das ausdrücklich verboten!, Betreten verboten!, Zutritt verboten!
2. jmd. verbietet etwas für unzulässig erklären Ein solches Verhalten müsste verboten werden!
II. VERB (mit SICH) etwas verbietet sich nicht in Betracht kommen Es verbietet sich von selbst, derartige Menschenrechtsverletzungen hinzunehmen. jemandem den Mund verbieten umg. jmdm. das Sprechen verbieten jemandem das Haus verbieten umg. jmdm. verbieten, dass er das Haus wieder betritt

ver•bie•ten

; verbot, hat verboten; [Vt]
1. (jemandem) etwas verbieten bestimmen, dass jemand etwas nicht tun darf od. dass es etwas nicht mehr geben darf ≈ untersagen ↔ erlauben <Betreten, Durchfahrt, Fotografieren, Rauchen, Zutritt verboten!; etwas ist gesetzlich, polizeilich verboten>: Mein Vater wird mir verbieten, mit dem Moped nach Italien zu fahren; Der Film ist für Jugendliche unter sechzehn Jahren verboten
2. etwas verbietet (jemandem) etwas etwas bewirkt, dass jemand etwas nicht tut ↔ etwas gebietet (jemandem) etwas: Sein Glaube verbietet ihm, Schweinefleisch zu essen
3. jemandem den Mund verbieten jemanden ausdrücklich daran hindern, dass er sich zu einer Angelegenheit äußert <sich von jemandem nicht den Mund verbieten lassen>; [Vr]
4. etwas verbietet sich (von selbst) es ist ganz klar, dass etwas nicht getan werden darf: In unserer Situation verbietet es sich von selbst, den Forderungen nachzu geben
|| ► Verbot, verboten

verbieten

(fɛɐˈbiːtən)
verb transitiv untrennbar, unreg., kein -ge-
1. nicht tun lassen Meine Eltern haben mir verboten, mit dir zu spielen. Betreten / Rauchen verboten! Mein Anstand verbietet mir, so etwas zu tun.
jdn nicht mehr ins Haus lassen
2. Recht genehmigen für nicht zulässig erklären eine Partei / Demonstration verbieten verboten

verbieten


Partizip Perfekt: verboten
Gerundium: verbietend

Indikativ Präsens
ich verbiete
du verbietest
er/sie/es verbietet
wir verbieten
ihr verbietet
sie/Sie verbieten
Präteritum
ich verbot
du verbotest
du verbotst
er/sie/es verbot
wir verboten
ihr verbotet
sie/Sie verboten
Futur
ich werde verbieten
du wirst verbieten
er/sie/es wird verbieten
wir werden verbieten
ihr werdet verbieten
sie/Sie werden verbieten
Würde-Form
ich würde verbieten
du würdest verbieten
er/sie/es würde verbieten
wir würden verbieten
ihr würdet verbieten
sie/Sie würden verbieten
Konjunktiv I
ich verbiete
du verbietest
er/sie/es verbiete
wir verbieten
ihr verbietet
sie/Sie verbieten
Konjunktiv II
ich verböte
du verbötest
er/sie/es verböte
wir verböten
ihr verbötet
sie/Sie verböten
Imperativ
verbiet (du)
verbiete (du)
verbietet (ihr)
verbieten Sie
Futur Perfekt
ich werde verboten haben
du wirst verboten haben
er/sie/es wird verboten haben
wir werden verboten haben
ihr werdet verboten haben
sie/Sie werden verboten haben
Präsensperfekt
ich habe verboten
du hast verboten
er/sie/es hat verboten
wir haben verboten
ihr habt verboten
sie/Sie haben verboten
Plusquamperfekt
ich hatte verboten
du hattest verboten
er/sie/es hatte verboten
wir hatten verboten
ihr hattet verboten
sie/Sie hatten verboten
Konjunktiv I Perfekt
ich habe verboten
du habest verboten
er/sie/es habe verboten
wir haben verboten
ihr habet verboten
sie/Sie haben verboten
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte verboten
du hättest verboten
er/sie/es hätte verboten
wir hätten verboten
ihr hättet verboten
sie/Sie hätten verboten
Übersetzungen

verbieten

forbid, prohibit, forbad, ban, to ban, to forbid forbade, to forbid forbidden, to interdict, to prohibit, to proscribe, bar, proscribe

verbieten

yasaklamak

verbieten

prohibir

verbieten

kieltää

verbieten

banna

verbieten

proibir, banir

verbieten

禁止, 取缔

verbieten

zakázat

verbieten

forbyde

verbieten

zabraniti

verbieten

禁じる, 禁止する

verbieten

금지하다, 금하다

verbieten

forby

verbieten

förbjuda

verbieten

ห้าม, ห้ามโดยกฎหมาย

verbieten

cấm

verbieten

забрани

verbieten

禁止

ver|bie|ten

ptp <verboten> irreg
vtto forbid; (amtlich auch) → to prohibit; Zeitung, Partei, Organisation etcto ban, to prohibit; jdm verbieten, etw zu tunto forbid sb to do sth; (amtlich auch) → to prohibit sb from doing sth; jdm das Rauchen/den Zutritt/den Gebrauch von etw verbietento forbid sb to smoke/to enter/the use of sth; (amtlich auch) → to prohibit sb from smoking/entering/using sth; mein Taktgefühl/die Höflichkeit verbietet mir eine derartige Bemerkungtact/politeness prevents me from making such a remark
vr das verbietet sich von selbstthat has to be ruled out ? auch verboten
Verbot für Kraftwagen und sonstige mehrspurige Fahrzeuge [Verkehrszeichen]No vehicles except solo motorcycles, scooters or mopeds [Br.] [traffic sign]
Verbot der Einfahrt [Verkehrszeichen]No entry for vehicular traffic [Br.] [traffic sign]
Internationale Kampagne für das Verbot von LandminenInternational Campaign to Ban Landmines <ICBL>