vaterlos

va·ter·los

Adj. va·ter·los
vaterlos nicht steig. mutterlos ohne Vater Das Kind wächst vaterlos auf.

Va•ter

[f-] der; -s, Vä•ter
1. ein Mann, der ein Kind gezeugt hat <ein guter, schlechter, liebevoller, strenger Vater; jemandes leiblicher Vater (im Gegensatz zu Vater (2))>: Er ist Vater von drei Kindern
2. ein Mann, der Kinder so versorgt, als ob er der Vater (1) wäre: Sie bekamen einen neuen Vater, als ihre Mutter wieder heiratete
|| -K: Heimvater, Pflegevater, Stiefvater
3. ein männliches Tier, das Junge gezeugt hat: Bei manchen Fischen übernimmt der Vater die Brutpflege
|| K-: Vatertier
4. der (geistige) Vater + Gen ≈ Urheber, Schöpfer <der geistige Vater einer Idee, eines Plans; die Väter des Grundgesetzes, der Verfassung>
5. nur Pl ≈ Vorfahren <das Land der Väter>
6. nur Sg, Kath; verwendet als Anrede für einen Priester
7. nur Sg, Rel Gott <der Vater im Himmel; Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes>
8. der Heilige Vater Kath der Papst
9. Vater Staat hum; der Staat, besonders unter dem Aspekt, dass er finanzielle Hilfe gibt
|| zu
1. und
2. va•ter•los Adj
Übersetzungen

vaterlos

fatherless