unbeschadet

ụn·be·scha·det

Adj. ụn·be·scha·det
unbeschadet1 nur präd. geh. ohne Schaden genommen zu haben unbeschadet aus einer Sache hervorgehen

ụn·be·scha·det

 unbeschadet2 PREP Gen. geh. trotz drückt aus, dass etwas nicht in Betracht gezogen wird Unbeschadet seiner Jugend war er doch schon recht vernünftig.

ụn•be•scha•det

, un•be•scha•det Präp; mit Gen, geschr oder Jur; verwendet, um auszudrücken, dass etwas nicht berücksichtigt wird ≈ trotz: unbeschadet der Bestimmungen von §17

unbeschadet

(ʊnbəˈʃaːdət) oder (ˈʊnbəʃaːdət)
präposition + Gen. offiziell
unabhängig von einer genannten Tatsache Wir sind unbeschadet aller sonstigen Ansprüche berechtigt, einen Betrag in der Höhe von 20% der Auftragssumme als Stornogebühr zu verlangen.
Übersetzungen