schicken

schị·cken

 <schickst, schickte, hat geschickt> schicken
I. VERB (mit OBJ/ohne OBJ) jmd. schickt (nach jmdm./etwas) jmdn. zu bestimmten Diensten o. Ä. holen lassen Wir haben den Nachbarn nach einem Arzt geschickt., Er hat nach einem Krankenwagen geschickt.
II. VERB (mit OBJ)
1. jmd. schickt (jmdm.) etwas (per Post) senden Ich habe ihr einen Brief geschickt.
2. jmd. schickt jmdn. irgendwohin jmdm. auftragen, irgendwohin zu gehen Sie hat das Kind in die Schule geschickt.
III. VERB (mit SICH)
1. etwas schickt sich sich gehören Es schickt sich nicht, so etwas zu sagen.
2. jmd. schickt sich süddt. beeilen Ich musste mich ziemlich schicken, um nicht zu spät zu kommen.

schị•cken

1; schickte, hat geschickt; [Vt]
1. (jemandem) etwas schicken; etwas (an jemanden/irgendwohin) schicken jemandem (per Post o. Ä.) etwas bringen lassen, etwas irgendwohin bringen lassen ≈ senden ↔ bekommen, erhalten <jemandem einen Brief/ein Paket schicken; jemandem Blumen schicken; einen Brief/ein Paket/Blumen an jemanden schicken>: Mein Großvater hat mir Geld geschickt; Zum Geburtstag schickte er mir einen Strauß Blumen; sich eine Hose von einem Versandhaus schicken lassen
|| NB: senden gehört einer gehobeneren Stilebene an als schicken
2. jemanden (irgendwohin/zu jemandem) schicken jemanden auffordern, bitten o. Ä., irgendwohin zu gehen: die Kinder ins Bett schicken; jemanden zum Arzt schicken; Die Firma schickt ihn oft ins Ausland; [Vt/i]
3. (jemanden) nach jemandem/etwas schicken; (jemanden) um jemanden/etwas schicken jemanden bitten od. beauftragen, jemanden/etwas zu holen ≈ jemanden/etwas holen lassen: (den Nachbarn) nach dem Arzt schicken; nach dem Krankenwagen schicken

schị•cken

2, sich; schickte sich, hat sich geschickt; [Vr]
1. etwas schickt sich geschr ≈ etwas ist schicklich, gehört sich: Es schickt sich nicht, beim Essen die Ellenbogen auf dem Tisch zu haben
|| NB: oft verneint
2. sich in etwas (Akk) schicken geschr; sich in etwas fügen, sich mit etwas abfinden
3. sich schicken südd gespr ≈ sich beeilen

schicken

(ˈʃɪkən)
verb
1. Brief, Paket, Waren dafür sorgen, dass etw. zu einem Ort oder einer Person gelangt ein Päckchen mit der Post schicken Bitte schicken sie die Rechnung an mich. jdm eine E-Mail schicken Bitte schicken Sie die Rechnung an mich.
2. Person veranlassen, sich irgendwohin zu begeben die Kinder ins Bett / zur Schule schicken Was schickt dich zu mir?
jdn beauftragen, jdn / etw. zu holen Die Mutter schickte ihn nach Milch. Sie haben nach mir geschickt?
3. den Regeln für gutes Benehmen entsprechen Es schickt sich nicht, mit den Fingern zu essen.
4. Schick dich, wir kommen noch zu spät!
5. etw. Unangenehmes akzeptieren, ertragen Er schickte sich in sein Schicksal / in das Unvermeidliche.

schicken


Partizip Perfekt: geschickt
Gerundium: schickend

Indikativ Präsens
ich schicke
du schickst
er/sie/es schickt
wir schicken
ihr schickt
sie/Sie schicken
Präteritum
ich schickte
du schicktest
er/sie/es schickte
wir schickten
ihr schicktet
sie/Sie schickten
Futur
ich werde schicken
du wirst schicken
er/sie/es wird schicken
wir werden schicken
ihr werdet schicken
sie/Sie werden schicken
Würde-Form
ich würde schicken
du würdest schicken
er/sie/es würde schicken
wir würden schicken
ihr würdet schicken
sie/Sie würden schicken
Konjunktiv I
ich schicke
du schickest
er/sie/es schicke
wir schicken
ihr schicket
sie/Sie schicken
Konjunktiv II
ich schickte
du schicktest
er/sie/es schickte
wir schickten
ihr schicktet
sie/Sie schickten
Imperativ
schick (du)
schicke (du)
schickt (ihr)
schicken Sie
Futur Perfekt
ich werde geschickt haben
du wirst geschickt haben
er/sie/es wird geschickt haben
wir werden geschickt haben
ihr werdet geschickt haben
sie/Sie werden geschickt haben
Präsensperfekt
ich habe geschickt
du hast geschickt
er/sie/es hat geschickt
wir haben geschickt
ihr habt geschickt
sie/Sie haben geschickt
Plusquamperfekt
ich hatte geschickt
du hattest geschickt
er/sie/es hatte geschickt
wir hatten geschickt
ihr hattet geschickt
sie/Sie hatten geschickt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe geschickt
du habest geschickt
er/sie/es habe geschickt
wir haben geschickt
ihr habet geschickt
sie/Sie haben geschickt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte geschickt
du hättest geschickt
er/sie/es hätte geschickt
wir hätten geschickt
ihr hättet geschickt
sie/Sie hätten geschickt
Übersetzungen

schicken

send, to forward, to send sent, consign

schicken

enviar, convir, mandar, remeter, serdecente, serpróprio

schicken

göndermek, yollamak

schicken

enviar

schicken

sendi

schicken

enviar, mandar

schicken

发送

schicken

發送

schicken

sende

schicken

보내기

schicken

skicka

schicken

ส่ง

schị|cken

vtito send; (jdm) etw schickento send sth (to sb), to send (sb) sth; jdn einkaufen schickento send sb to do the shopping; jdn Bier holen schickento send sb to fetch some beer or for some beer, to send sb on a beer run (US); (jdn) nach jdm/etw schickento send (sb) for sb/sth; jdn in den Ruhestand schickento pension sb off
vr impers (= sich ziemen)to be fitting or proper; das schickt sich nicht für ein Mädchenit does not befit or become a girl
vr (old: = sich abfinden) sich in etw (acc) schickento resign or reconcile oneself to sth
jdn. frühzeitig / vorzeitig zum Duschen schicken [ugs.]to send sb. for an early bath [football] [Br.] [Aus.] [coll.]
jdm. etw. schickento get sth. off to sb. [coll.: send by post / mail]
Bitte schicken Sie uns regelmäßig Kataloge.Please furnish us regularly with catalogues. [Br.]