schäbig


Verwandte Suchanfragen zu schäbig: räudig, unredlich

schä·big

Adj. schä·big
schäbig
1. armselig abgenutzt und ungepflegt schäbige Kleidung
2. gemein unredlich Mit diesem schäbigen Kerl will ich nichts zu tun haben.

schä•big

Adj
1. alt und abgenutzt (u. deshalb nicht schön): eine schäbige alte Tasche
2. nicht den Regeln der Moral entsprechend ≈ gemein ↔ edel, vornehm <ein Verhalten, eine Ausrede; sich schäbig benehmen; sich richtig schäbig vorkommen>: Es war ziemlich schäbig von ihr, ihm nicht die Wahrheit zu sagen/dass sie ihm nicht die Wahrheit sagte
3. nicht adv, gespr; sehr klein ≈ kläglich, karg: ein schäbiges Gehalt haben; jemandem ein schäbiges Trinkgeld geben
|| hierzu Schä•big•keit die; nur Sg

schäbig

(ˈʃɛːbɪç)
adjektiv
1. Kleidung, Einrichtung alt und abgenutzt, in schlechtem Zustand
2. Verhalten großzügig kleinlich oder geizig Es war schäbig von ihm, ihr diesen Fehler vorzuwerfen.

schäbig


adverb
großzügig sich schäbig benehmen
Übersetzungen

schäbig

bayağı, cimri, lime lime, yırtık pırtık, eski püskü

schäbig

بالٍ

schäbig

zanedbaný

schäbig

luvslidt

schäbig

gastado

schäbig

nuhruinen

schäbig

défraîchi

schäbig

otrcan

schäbig

logoro

schäbig

みすぼらしい

schäbig

초라한

schäbig

versleten

schäbig

sjasket

schäbig

wytarty

schäbig

убогий

schäbig

sjabbig

schäbig

มองดูเก่า

schäbig

tiều tụy

schäbig

破旧的

schä|big

adj
(= unansehnlich) Wohnung, Teppich, Aussehenshabby
(= niederträchtig)mean, shabby; (= geizig)mean, stingy; Bezahlungpoor, shabby
adv
(= unansehnlich)shabbily; schäbig aussehento look shabby
(= gemein) jdn schäbig behandelnto treat sb shabbily
(= dürftig) bezahlenpoorly