quoll

quẹl·len

 <quillt, quoll, ist gequollen> quellen VERB (ohne OBJ) etwas quillt (aus etwas Dat.) (irgendwohin)
1. fließen als Masse oder dicke Flüssigkeit irgendwo austreten Blut quoll aus der Wunde., Der Brei quoll über den Rand des Topfes., Sein dicker Bauch quillt über den Hosenbund.
2. sich vollsaugen durch Aufnahme von Feuchtigkeit größer werden die Linsen einige Stunden im Wasser quellen lassen, Der Reis ist gequollen.
auf-, hervor-

quọll

Imperfekt, 3. Person Sg; quellen
Übersetzungen

quoll

welled

quoll

quoll

quoll

quoll

quoll

quoll

quọll

pret von quellen