pofen

po•fen

; pofte, hat gepoft; [Vi] gespr ≈ schlafen

pofen


Partizip Perfekt: gepoft
Gerundium: pofend

Indikativ Präsens
ich pofe
du pofst
er/sie/es poft
wir pofen
ihr poft
sie/Sie pofen
Präteritum
ich pofte
du poftest
er/sie/es pofte
wir poften
ihr poftet
sie/Sie poften
Futur
ich werde pofen
du wirst pofen
er/sie/es wird pofen
wir werden pofen
ihr werdet pofen
sie/Sie werden pofen
Würde-Form
ich würde pofen
du würdest pofen
er/sie/es würde pofen
wir würden pofen
ihr würdet pofen
sie/Sie würden pofen
Konjunktiv I
ich pofe
du pofest
er/sie/es pofe
wir pofen
ihr pofet
sie/Sie pofen
Konjunktiv II
ich pofte
du poftest
er/sie/es pofte
wir poften
ihr poftet
sie/Sie poften
Imperativ
pof (du)
pofe (du)
poft (ihr)
pofen Sie
Futur Perfekt
ich werde gepoft haben
du wirst gepoft haben
er/sie/es wird gepoft haben
wir werden gepoft haben
ihr werdet gepoft haben
sie/Sie werden gepoft haben
Präsensperfekt
ich habe gepoft
du hast gepoft
er/sie/es hat gepoft
wir haben gepoft
ihr habt gepoft
sie/Sie haben gepoft
Plusquamperfekt
ich hatte gepoft
du hattest gepoft
er/sie/es hatte gepoft
wir hatten gepoft
ihr hattet gepoft
sie/Sie hatten gepoft
Konjunktiv I Perfekt
ich habe gepoft
du habest gepoft
er/sie/es habe gepoft
wir haben gepoft
ihr habet gepoft
sie/Sie haben gepoft
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte gepoft
du hättest gepoft
er/sie/es hätte gepoft
wir hätten gepoft
ihr hättet gepoft
sie/Sie hätten gepoft
Übersetzungen

po|fen

vi (dated sl)to kip (Brit inf), → to sleep