pfeifen

(weiter geleitet durch pfeifest)

pfei·fen

 <pfeifst, pfiff, hat gepfiffen> pfeifen
I. VERB (mit OBJ) jmd. pfeift etwas Luft durch einen engen Spalt so blasen, dass hohe Töne entstehen eine Melodie pfeifen, fröhlich etwas vor sich hin pfeifen, Der Vogel pfeift (ein fröhliches Lied).
II. VERB (ohne OBJ)
1. jmd./etwas pfeift auf einer Pfeife 2 blasen/ein Pfeifgeräusch machen Der Schiedsrichter hat gepfiffen., auf/mit einer Trillerpfeife pfeifen, Der Wasserkessel pfeift., Der Wind pfeift durch die Ritzen., Die Kugeln pfiffen ihm um die Ohren., Nach der Theatervorstellung wurde gepfiffen und gebuht, weil die Leute mit ihrer Kritik nicht zurückhalten konnten.
2. einem Tier pfeifen ein Tier durch Pfeifen herbeirufen Er pfiff seinem Hund. auf etwas pfeifen umg. keinen Wert auf etwas legen Da hast du deine Sachen zurück, ich pfeife auf deine Hilfe! wissen, woher der Wind pfeift umg. wissen, was oder wer jetzt maßgebend ist auf dem letzten Loch pfeifen umg. mit den letzten Reserven leben müssen die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern jeder weiß es schon einem etwas pfeifen umg. nicht das tun, was der andere wünscht auf jemanden/etwas pfeifen umg. auf jmdn. oder etwas verzichten

pfei•fen

; pfiff, hat gepfiffen; [Vt/i]
1. (etwas) pfeifen einen Ton od. mehrere Töne produzieren, indem man die Lippen rund und spitz macht und Luft hindurchpresst <ein Lied, eine Melodie pfeifen>
2. (etwas) pfeifen als Schiedsrichter mit einer Pfeife (2) ein Signal geben <ein Foul, ein Tor pfeifen>; [Vi]
3. jemandem/einem Tier pfeifen pfeifen (1), um jemanden/ein Tier zu sich zu rufen o. Ä. <seinem Hund pfeifen>
4. mit einer Pfeife (2) ein Signal geben <ein Polizist, ein Schiedsrichter>
5. etwas pfeift etwas produziert hohe Töne <eine Lokomotive, der Teekessel>
6. ein Tier pfeift ein Tier stößt einen hohen Ton aus, besonders um andere Tiere zu warnen <eine Maus, ein Murmeltier>
7. auf jemanden/etwas pfeifen gespr; jemanden/etwas nicht (mehr) wichtig finden und auf ihn/darauf verzichten können
|| ID meist 'Dem/Der werde ich was pfeifen! gespr; ich denke gar nicht daran, das zu tun, was er/sie von mir will

pfeifen

(ˈpfaifən)
verb
pfiffgepfiffen
1. die Lippen spitzen und die Luft hindurchpressen, um Töne zu produzieren ein Lied pfeifen Kannst du pfeifen? Die Zuschauer pfiffen empört. Sie pfiff (nach) ihrem Hund.
2. Lokomotive, Kessel, Vogel, Wind hohe Töne produzieren pfeifender Atem Ein kalter Wind pfiff ums Haus. Pfeifton
3. Schiedsrichter o. Ä. mit der Pfeife ein Signal geben Hat der Schiedsrichter schon gepfiffen? einen Strafstoß pfeifen
4. umgangssprachlich jd / etw. ist jdm gleichgültig Ich pfeife auf die Rechtschreibung!

pfeifen


Partizip Perfekt: gepfiffen
Gerundium: pfeifend

Indikativ Präsens
ich pfeife
du pfeifst
er/sie/es pfeift
wir pfeifen
ihr pfeift
sie/Sie pfeifen
Präteritum
ich pfiff
du pfiffst
er/sie/es pfiff
wir pfiffen
ihr pfifft
sie/Sie pfiffen
Futur
ich werde pfeifen
du wirst pfeifen
er/sie/es wird pfeifen
wir werden pfeifen
ihr werdet pfeifen
sie/Sie werden pfeifen
Würde-Form
ich würde pfeifen
du würdest pfeifen
er/sie/es würde pfeifen
wir würden pfeifen
ihr würdet pfeifen
sie/Sie würden pfeifen
Konjunktiv I
ich pfeife
du pfeifest
er/sie/es pfeife
wir pfeifen
ihr pfeifet
sie/Sie pfeifen
Konjunktiv II
ich pfiffe
du pfiffest
er/sie/es pfiffe
wir pfiffen
ihr pfiffet
sie/Sie pfiffen
Imperativ
pfeif (du)
pfeife (du)
pfeift (ihr)
pfeifen Sie
Futur Perfekt
ich werde gepfiffen haben
du wirst gepfiffen haben
er/sie/es wird gepfiffen haben
wir werden gepfiffen haben
ihr werdet gepfiffen haben
sie/Sie werden gepfiffen haben
Präsensperfekt
ich habe gepfiffen
du hast gepfiffen
er/sie/es hat gepfiffen
wir haben gepfiffen
ihr habt gepfiffen
sie/Sie haben gepfiffen
Plusquamperfekt
ich hatte gepfiffen
du hattest gepfiffen
er/sie/es hatte gepfiffen
wir hatten gepfiffen
ihr hattet gepfiffen
sie/Sie hatten gepfiffen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe gepfiffen
du habest gepfiffen
er/sie/es habe gepfiffen
wir haben gepfiffen
ihr habet gepfiffen
sie/Sie haben gepfiffen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte gepfiffen
du hättest gepfiffen
er/sie/es hätte gepfiffen
wir hätten gepfiffen
ihr hättet gepfiffen
sie/Sie hätten gepfiffen
Übersetzungen

pfeifen

whistle, to blow a whistle, to pipe, to whistle, pipe, give a damn

pfeifen

siffler

pfeifen

ıslık çalmak, düdük, düdük çalmak, pipo

pfeifen

pískat

pfeifen

fløjte

pfeifen

silbar

pfeifen

viheltää

pfeifen

zviždati

pfeifen

口笛を吹く

pfeifen

휘파람을 불다

pfeifen

plystre

pfeifen

gwizdnąć

pfeifen

vissla

pfeifen

ผิวปาก

pfeifen

huýt sáo

pfeifen

吹口哨

pfei|fen

pret <pfịff>, ptp <gepfịffen>
vito whistle (+datfor); (auf einer Trillerpfeife) → to blow one’s whistle; (Mus: = auf einer Pfeife spielen) → to pipe; (Wind)to whistle; (Radio)to whine; mit Pfeifen und Trommeln zogen sie durch die Stadtthey made their way through the town amid piping and drumming or with pipes piping and drums beating; aus or auf dem letzten Loch pfeifen (inf) (= erschöpft sein)to be on one’s last legs (inf); (finanziell) → to be on one’s beam-ends (Brit inf), → to be broke (inf); ich pfeife darauf! (inf)I couldn’t care less, I don’t give a damn (inf); ich pfeife auf seine Meinung (inf)I couldn’t care less about what he thinks; pfeifender Atemwheezing; sein Atem ging pfeifendhe was wheezing
vtto whistle; (Mus) → to pipe; (Sport inf) Spielto ref (inf); Abseits, Foulto give; das pfeifen ja schon die Spatzen von den Dächernthat’s common knowledge, it’s all over town
das Pfeifen der Dudelsäckethe skirl of the pipes / bagpipes
das Pfeifen im Waldewhistling past the graveyard
auf dem letzten Loch pfeifento be on one's last legs