pechschwarz

(weiter geleitet durch pechschwarzem)

pẹch·schwạrz

Adj. pẹch·schwạrz, pẹch·ra·ben·schwarz
tief schwarz pechschwarze Nacht

schwạrz

Adj
1. von der Farbe der Nacht, wenn es überhaupt kein Licht gibt ↔ weiß <schwarz gefärbt, gerändert, geräuchert, gestreift, umrandet>: schwarze Haare haben; sich aus Trauer schwarz kleiden
|| K-: schwarzgefärbt, schwarzgerändert, schwarzgeräuchert, schwarzgestreift, schwarzumrandet; Schwarzbär, Schwarzspecht, Schwarzstorch
|| -K: rabenschwarz, pechschwarz, samtschwarz, tiefschwarz (kohlrabenschwarz, pechschwarz, samtschwarz, tiefschwarz)
2. von sehr dunkler Farbe ↔ blass, hell <Augen, eine Nacht, Pfeffer, Wolken>
|| K-: schwarzbraun
|| -K: nachtschwarz
3. nicht adv; (in Bezug auf Menschen einer afrikanischen Rasse) mit dunkler Haut <die Hautfarbe>
4. schmutzig und deswegen dunkel ↔ sauber <Fingernägel, Hände, ein Kragen; schwarze Ränder unter den Fingernägeln>: Er hatte ganz schwarze Hände
5. meist präd, nicht adv, gespr; mit konservativen politischen Prinzipien ↔ rot (4) <schwarz wählen>
6. gespr, nur attr oder adv; so, dass es nicht bei den Behörden gemeldet wird, besonders um ein Verbot zu umgehen od. um Steuern, Gebühren zu vermeiden ≈ illegal <etwas schwarz machen lassen; der schwarze Markt; eine schwarze Kasse führen; etwas schwarz verkaufen, über die Grenze bringen; schwarz verdientes Geld>: Er hat den Anbau schwarz machen lassen
|| K-: Schwarzgeld, Schwarzhandel, Schwarzhändler
7. nur attr, nicht adv; mit etwas Unangenehmem (verbunden) ≈ unheilvoll, finster <ein Gedanke, ein Tag; für jemanden sieht es schwarz aus>
8. ≈ böse, niederträchtig <Gedanken, Pläne, eine Seele>
9. etwas ist schwarz von <Menschen/Tieren> etwas ist so voll mit Menschen od. Tieren, dass es dunkel erscheint: Die Luft war schwarz von Heuschrecken
10. schwarz auf weiß in geschriebener (u. gedruckter) Form (u. somit gewissermaßen offiziell) ≈ schriftlich <etwas schwarz auf weiß bekommen, (haben) wollen, besitzen; jemandem etwas schwarz auf weiß geben>
11. gespr; ohne Milch: den Tee, den Kaffee schwarz trinken
|| ID meist Da kannst du warten, bis du schwarz wirst! gespr; es ist sinnlos, darauf zu hoffen
|| NB: schwarzärgern, schwarzbrennen usw
|| zu
1. schwạrz•haa•rig Adj; zu
2. schwạrz•äu•gig Adj

Pẹch

2 das; -s; nur Sg
1. eine schwarze Masse, die gut klebt und mit der man z. B. Dächer od. Schiffe vor Wasser schützen kann <etwas mit Pech abdichten, bestreichen>
|| K-: pechfinster, pechschwarz
2. südd (A) ≈ Harz
|| ID zusammenhalten wie Pech und Schwefel gespr; gute Freunde sein und sich durch nichts trennen lassen
Übersetzungen

pechschwarz

negro como la pez

pechschwarz

de jais

pechschwarz

czarny jak smoła

pechschwarz

preto como carvão