neigen

nei·gen

 neigen
I. VERB (mit OBJ) jmd. neigt etwas aufrichten jmd. bringt etwas aus einer senkrechten in eine schräge Position Er neigte die Flasche, um mir deren Inhalt besser zeigen zu können.
II. VERB (ohne OBJ)
1. jmd. neigt zu etwas Dat. geh. tendieren jmd. ist so, dass er einen Zustand leicht bekommen kann oder häufig etwas tut Er neigt zu Depressionen., zu Übertreibungen neigen
2. jmd. neigt zu etwas jmd. zieht eine bestimmte Meinung einer anderen vor Ich neige zu der Auffassung, dass das alles Unsinn ist.
III. VERB (mit SICH)
1. etwas neigt sich (irgendwohin) etwas bewegt sich aus einer senkrechten oder waagerechten Lage in eine schräge Lage oder nach unten Das Auto neigt sich in den Kurven gefährlich zur Seite., Die Äste neigen sich unter der Last des Schnees.
2. jmd. neigt sich aus etwas Dat./über etwas Akk. jmd. beugt den Oberkörper nach vorne Er neigte sich aus dem Fenster., Sie neigte sich über das Baby. etwas neigt sich dem Ende zu geh. etwas geht zu Ende Der Abend neigt sich langsam dem Ende zu.

nei•gen

; neigte, hat geneigt; [Vi]
1. zu etwas neigen so sein, dass ein bestimmter Zustand leicht eintreten kann od. dass man etwas oft tut <zu Depressionen, Erkältungen, Übertreibungen, Übergewicht neigen>: Eisen neigt dazu, schnell zu rosten
2. zu etwas neigen eine bestimmte Meinung einer anderen vorziehen ≈ zu etwas tendieren: Ich neige zu der Ansicht/Auffassung, dass er recht hat; Er neigt dazu, das Projekt aufzugeben
|| NB: geneigt; [Vt]
3. etwas neigen etwas aus einer senkrechten Lage in eine schräge (Lage) bringen ↔ aufrichten <den Kopf zur Seite, den Oberkörper nach vorn neigen>; [Vr]
4. sich irgendwohin neigen den Oberkörper aus der senkrechten Lage in eine schräge (Lage) bringen ≈ sich beugen ↔ sich aufrichten: Er neigte sich über sein Buch; Sie neigte sich aus dem Fenster
5. etwas neigt sich (irgendwohin) etwas ändert seine senkrechte od. waagrechte Lage od. Richtung nach unten: Unter der Last des Schnees neigten sich die Bäume; Das Segelboot neigte sich zur Seite, als es vom Wind erfasst wurde

neigen

(ˈnaigən)
verb
1. eine gebeugte Haltung einnehmen sich aus dem Fenster neigen Sie saß, über ein Buch geneigt, am Tisch.
2. in eine schräge Lage geraten Der Wagen neigte sich zur Seite und kippte um. Die Zweige neigten sich unter der Last des Schnees.
3. Kopf, Oberkörper, Glas usw. in eine schräge Lage bringen Er neigte beschämt den Kopf.
4.
a. leicht oder oft in eine Situation geraten, in der etw. zutrifft Sie hat empfindliche Haut und neigt zu Sonnenbrand. Dieses Messgerät neigt zu Fehlern.
b. trotz gewisser Zweifel etw. glauben, denken Ich neige dazu, ihm zu glauben. Ich neige zu der Überzeugung, dass das keine Rolle spielt. geneigt

neigen


Partizip Perfekt: geneigt
Gerundium: neigend

Indikativ Präsens
ich neige
du neigst
er/sie/es neigt
wir neigen
ihr neigt
sie/Sie neigen
Präteritum
ich neigte
du neigtest
er/sie/es neigte
wir neigten
ihr neigtet
sie/Sie neigten
Futur
ich werde neigen
du wirst neigen
er/sie/es wird neigen
wir werden neigen
ihr werdet neigen
sie/Sie werden neigen
Würde-Form
ich würde neigen
du würdest neigen
er/sie/es würde neigen
wir würden neigen
ihr würdet neigen
sie/Sie würden neigen
Konjunktiv I
ich neige
du neigest
er/sie/es neige
wir neigen
ihr neiget
sie/Sie neigen
Konjunktiv II
ich neigte
du neigtest
er/sie/es neigte
wir neigten
ihr neigtet
sie/Sie neigten
Imperativ
neig (du)
neige (du)
neigt (ihr)
neigen Sie
Futur Perfekt
ich werde geneigt haben
du wirst geneigt haben
er/sie/es wird geneigt haben
wir werden geneigt haben
ihr werdet geneigt haben
sie/Sie werden geneigt haben
Präsensperfekt
ich habe geneigt
du hast geneigt
er/sie/es hat geneigt
wir haben geneigt
ihr habt geneigt
sie/Sie haben geneigt
Plusquamperfekt
ich hatte geneigt
du hattest geneigt
er/sie/es hatte geneigt
wir hatten geneigt
ihr hattet geneigt
sie/Sie hatten geneigt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe geneigt
du habest geneigt
er/sie/es habe geneigt
wir haben geneigt
ihr habet geneigt
sie/Sie haben geneigt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte geneigt
du hättest geneigt
er/sie/es hätte geneigt
wir hätten geneigt
ihr hättet geneigt
sie/Sie hätten geneigt
Thesaurus

(sich) neigen:

herunterfallentendieren, verringern, herabfallen, einfallen, abfallen, herunterstürzen, schief sein, stürzen, sinken, (sich) senken, schräg sein,
Übersetzungen

neigen

incliner

neigen

ρέπω

nei|gen

vt (= beugen) Kopf, Körperto bend; (zum Gruß) → to bow; (= kippen) Behälter, Glasto tip, to tilt, to incline; die Bäume neigen ihre Zweige bis zur Erde (geh)the trees bow their branches to the ground; geneigte Ebene (Math) → sloping surface
vr (Ebene)to slope, to incline; (Mensch)to bend; (liter: = sich verneigen) → to bow; (unter Last: Bäume etc) → to bow, to bend; (Gebäude etc)to lean; (= kippen)to tip (up), to tilt (up); (Schiff)to list; (liter: Tag, Leben) → to draw to a close or an end; sich nach vorne/nach hinten/zur Seite neigen (Mensch)to lean or bend forward/backwards/to one side; ein leicht zur Seite geneigtes Gebäudea building which is leaning or tilting over slightly; mit seitwärtsgeneigtem Kopfwith his/her head held on or to one side; die Waagschale neigt sich zu seinen Gunsten (geh)the scales are tipping or the tide is turning in his favour (Brit) → or favor (US)
vi zu etw neigento tend toward(s) sth, to have a tendency toward(s) sth; (= für etw anfällig sein)to be susceptible or prone to sth; er neigt zum Alkoholhe has a tendency to drink; er neigt zum Sozialismushe tends or leans toward(s) socialism, he has socialist leanings; zu der Ansicht or Annahme neigen, dass …to tend or lean toward(s) the view that …, to be inclined to take the view that …; ich neige eher zur klassischen MusikI tend rather toward(s) classical music ? auch geneigt
Wir neigen dazu, die, die anders sind, auszustoßen.We tend to reject those who are different.
dazu neigen, etw. zu tunto have a tendency to do sth.
dazu neigen, etw. zu tunto have a penchant to do sth.