nämlich

näm·lich

Adj. näm·lich
nämlich1 nicht steig. geh. der-/die-/dasselbe Am nämlichen Tag wollten auch wir einen Ausflug machen., Es waren die nämlichen Worte, mit denen er erst neulich das Unheil verkündet hatte.

näm·lich

Adv. näm·lich
nämlich2
1. und zwar, genauer gesagt verwendet, um etwas genauer zu erläutern, was man vorher gesagt hat Nächste Woche, nämlich am Dienstag, fahren wir in den Urlaub.
2. nachgestellt denn verwendet, um etwas zu begründen, was man vorher gesagt hat Er kommt später. Er hatte nämlich einen Unfall.

näm•lich

Adv
1. verwendet, um eine Aussage noch genauer od. konkreter zu formulieren ≈ genauer gesagt, und zwar: Nächstes Jahr, nämlich im Mai, fliegen wir in die USA
2. verwendet, um etwas zu begründen, was man vorher gesagt hat: Er ist gut gelaunt - er hat nämlich seine Prüfung bestanden

nämlich

(ˈnɛːmlɪç)
adverb
1. drückt eine Begründung für die vorangehende Aussage aus Ich kann nicht kommen, ich habe nämlich schon etwas anderes vor.
2. zur näheren Erläuterung einer Aussage verwendet Auf uns kommen hohe Ausgaben zu, nämlich ein neues Auto und die Hochzeit unserer Tochter. Ich weiß, wie das geht: Man muss nämlich ...
Übersetzungen

nämlich

demek ki, yani

nämlich

a saber, mismo, o sea

nämlich

à savoir, soit

nämlich

vale a dire

nämlich

а именно:

nämlich

namelijk

nämlich

δηλαδή

nämlich

а именно

nämlich

nämlich

nämlich

jmenovitě

nämlich

nemlig

nämlich

כלומר

nämlich

nämlich

nämligen

näm|lich

adv
(= und zwar)namely, to wit (Jur, hum); (geschrieben) → viz; (= genauer gesagt)to be exact
(= denn)since; …, es ist nämlich sehr regnerisch… since it’s very rainy; es ging nicht schneller, wir haben nämlich einen Umweg machen müssenwe couldn’t be any quicker, we had to take a detour you see
adj der/die/das Nämliche (old)the same