Nagel

(weiter geleitet durch nägeln)

Na·gel

 <Nagels, Nägel> der Nagel1 SUBST ein schmaler Gegenstand, der meist aus Metall ist, eine Spitze und einen runden flachen Kopf hat und den man mit einem Hammer irgendwo einschlägt, um etwas zu befestigen, aufzuhängen oder zu verbinden den Nagel einschlagen, den Nagel mit einer Zange herausziehen, ein krummer Nagel den Nagel auf den Kopf treffen umg. das Wesentliche von einer Sache erkennen und es genau beschreiben Sie haben mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen! Nägel mit Köpfen machen umg. eine Sache konsequent zum Abschluss bringen Bei diesem Projekt müssen wir endlich Nägel mit Köpfen machen, sonst wird das nichts! etwas an den Nagel hängen umg. mit etwas endgültig aufhören Sie hat ihren Job an den Nagel gehängt.
Eisen-, Stahl-

Na·gel

 <Nagels, Nägel> der Nagel2 SUBST der harte flache Teil am Ende der Finger und der Zehen die Nägel schneiden, die Nägel lackieren, sich den Nagel einreißen etwas brennt jemandem unter den Nägeln umg. etwas muss dringend erledigt werden Die Steuererklärung brennt mir unter den Nägeln! sich etwas unter den Nagel reißen umg. sich etwas geschickt bei einer günstigen Gelegenheit aneignen Bei der Schließung des Ladens sollen sich die Angestellten einiges unter den Nagel gerissen haben.
-bürste, -feile, -schere, Daumen-, Finger-, Fuß-, Zehen-

Na•gel

1 der; -s, Nä•gel; ein langer, dünner und spitzer Gegenstand meist aus Metall mit einem flachen Kopf, den man irgendwo hineinschlägt, um etwas zu befestigen <einen Nagel (mit dem Hammer) einschlagen, in die Wand schlagen, (mit der Zange) aus der Wand, aus dem Holz ziehen; einen Nagel krumm schlagen, etwas an einen Nagel hängen, an einem Nagel aufhängen; etwas mit Nägeln befestigen>
|| -K: Eisennagel, Stahlnagel
|| ID den Nagel auf den Kopf treffen gespr; das Wesentliche einer Sache erkennen und sagen; etwas an den Nagel hängen gespr; etwas nicht mehr weitermachen ≈ aufgeben2 (2) <den Beruf an den Nagel hängen>; Nägel mit Köpfen machen eine Aufgabe o. Ä. konsequent durchführen

Na•gel

2 der; -s, Nä•gel; der harte, flache Teil am Ende von Fingern und Zehen <(jemandem/sich) die Nägel schneiden, feilen, polieren, lackieren; an den Nägeln kauen; kurze, lange, (un)gepflegte Nägel (haben)>
|| NB: Hunde, Katzen, Vögel usw haben Krallen
|| K-: Nagelbürste, Nagelfeile, Nagellack, Nagelschere
|| -K: Daumennagel, Fingernagel, Fußnagel, Zehennagel
|| zu Nagelbürste ↑ Abb. unter Bürste
|| ID etwas brennt jemandem auf/unter den Nägeln gespr; etwas muss dringend getan werden, weil es einen beunruhigt; sich (Dat) etwas unter den Nagel reißen gespr; etwas nehmen, was jemand anderem gehört

Nagel

(ˈnaːgəl)
substantiv männlich
Nagels , Nägel (ˈnɛːgəl)
1. kleiner spitzer Metallstift einen Nagel in die Wand hauen
umgangssprachlich genau erfassen, was wichtig ist
umgangssprachlich nicht nur über etw. reden, sondern etw. tun, ausführen
den Beruf aufgeben
2. Anatomie Finger-, Zehen- durchsichtige harte Platte am Ende von Fingern und Zehen jdm / sich die Nägel schneiden Nagellack Nagelbürste sich Dativ die Fußnägel / Zehennägel lackieren an den Fingernägeln kauen Nagelschere
Übersetzungen

Nagel

nail, spike

Nagel

clou, ongle

Nagel

clau

Nagel

najlo, ungo

Nagel

uña, clavo

Nagel

kynsi, naula

Nagel

köröm, szög

Nagel

釘, 生づめ, 爪

Nagel

spik, nagel, naglar

Nagel

hřebík, nehet

Nagel

negl, søm

Nagel

čavao, nokti

Nagel

못, 손톱

Nagel

negl

Nagel

เล็บ

Nagel

móng

Nagel

指甲

Na|gel

m <-s, º> → nail (auch Anat); (= Zwecke)tack; (aus Holz) → peg; (an Schuhen) → hobnail, stud; (Med) → pin; sich (dat) etw unter den Nagel reißen or ritzen (inf)to pinch (Brit) → or swipe sth (inf); etw an den Nagel hängen (fig)to chuck sth in (inf); den Nagel auf den Kopf treffen (fig)to hit the nail on the head; Nägel mit Köpfen machen (inf)to do the job or thing (inf)properly ? Sarg, brennen VI
die Finger / Nägel in etw. krallento dig one's fingers / nails into sth.
Du hast den Nagel genau auf den Kopf getroffen!You hit that nail square on the head!
etw. an den Nagel hängen [aufgeben]to hang sth. up [coll.: give sth. up]