meinetwegen

mei·net·we·gen

Adv. mei·net·we·gen
meinetwegen
1. mir zuliebe Seid ihr etwa meinetwegen gekommen?, Meinetwegen braucht ihr nicht zu warten.
2. umg. von mir aus Meinetwegen könnt ihr gehen. "Kann ich mir die Hose kaufen?" "Meinetwegen."

mei•net•we•gen

Adv
1. deshalb, weil es gut für mich ist ≈ mir zuliebe: Meinetwegen braucht ihr nicht auf den Urlaub zu verzichten
2. aus einem Grund, der mich betrifft: Meinetwegen braucht Peter nicht zu kommen
3. gespr; ich habe nichts dagegen: „Kann ich morgen dein Auto haben?“ - „Meinetwegen!“

meinetwegen

(ˈmainətˈveːgən)
adverb
1. weil es für mich gut ist Meinetwegen musst du nicht dableiben.
2. aus einem Grund, der mit mir zu tun hat Meinetwegen ist er zu spät gekommen.
3. umgangssprachlich drückt aus, dass man (widerwillig) zustimmt „Gehen wir ins Schwimmbad?‟ – „Meinetwegen!‟
Übersetzungen

meinetwegen

as for me, for all I care, for my part, for my sake, I don't mind, in my behalf, on my/his account

meinetwegen

bana kalırsa, bana ne, bence, benim için hava hoş, hatırım için
Wenn ihr das tun wollt, meinetwegen, aber ...If you want to do that, fair enough, but ...
Machen Sie sich meinetwegen nur keine Umstände.Don't put yourself out on my account.
Machen Sie meinetwegen keine Umstände.Don't trouble yourself on my account.