maschinengestrickt

ma·schi·nen·ge·strickt

Adj. ma·schi·nen·ge·strickt
maschinengestrickt nicht steig. mit einer Strickmaschine hergestellt

Ma•schi•ne

die; -, -n
1. ein (mechanisches) Gerät, das Energie umformt und so die Arbeit für den Menschen leichter macht <eine Maschine bauen, konstruieren, reparieren; eine Maschine anschalten, ausschalten, bedienen, warten, in Betrieb nehmen>: die Massenproduktion von Gütern mithilfe von Maschinen
|| K-: Maschinenantrieb, Maschinenfabrik, Maschinenöl, Maschinenschlosser
|| -K: Bohrmaschine, Kaffeemaschine, Spülmaschine
2. Kurzw ↑ Schreibmaschine: Der Brief war mit der Maschine geschrieben; sie kann gut Maschine schreiben (= auf der Schreibmaschine schreiben)
|| K-: maschinenschriftlich
3. Kurzw ↑ Nähmaschine, Strickmaschine
|| K-: maschinengestrickt
4. Kurzw ↑ Waschmaschine
5. gespr; der Motor eines Autos <eine starke Maschine>: eine Maschine mit 50 PS
6. ≈ Flugzeug: Die Maschine aus New York hat heute Verspätung
7. gespr ≈ Motorrad <eine schwere Maschine>
|| NB: Apparat