mästen

mạ̈s·ten

 mästen VERB (mit OBJ)
1. jmd. mästet ein Tier Tiere sehr reichlich füttern, damit sie möglichst schnell an Gewicht zunehmen und man sie schlachten kann
2. jmd. mästet jmdn. umg. scherzh. reichlich mit Nahrung versorgen Meine Mutter hat mich an den Feiertagen so richtig gemästet.

mạ̈s•ten

; mästete, hat gemästet; [Vt]
1. ein Tier mästen einem Tier viel Futter geben, damit es fett wird, bevor es geschlachtet wird <Schweine, Hühner, Gänse, Rinder mästen; gemästete Hühner>
2. jemanden mästen gespr; jemandem zu viel zu essen geben
|| zu
1. Mạ̈s•tung die; meist Sg

mästen

(ˈmɛstən)
verb transitiv
Gänse, Schweine reichlich füttern, damit sie fett werden
Übersetzungen

mästen

fatten, cram

mästen

semirtmek

mästen

gaver

mạ̈s|ten

vtto fatten
vr (inf)to gorge or stuff (inf)oneself