Kompromissvorschlag

(weiter geleitet durch kompromissvorschläge)

Kom·pro·mịss·vor·schlag

 der <Kompromissvorschlags (Kompromissvorschlages), Kompromissvorschläge> ein Vorschlag, den man macht, um zu einem Kompromiss zu gelangen

Kom•pro•miss

der; -es, -e; ein Kompromiss (mit jemandem) (über etwas (Akk)) die Einigung bei Verhandlungen od. bei einem Streit, wobei jeder der Partner einen Teil der Forderungen des/der anderen akzeptiert <ein fairer, fauler (= ungerechter) Kompromiss; einen Kompromiss schließen, eingehen, aushandeln; sich (Pl) auf einen Kompromiss einigen>: Wer in der Politik Erfolg haben will, der muss auch bereit sein, Kompromisse einzugehen
|| K-: Kompromissbereitschaft, Kompromisslösung, Kompromissvorschlag; kompromissbereit

Vor•schlag

der; der Rat od. die Empfehlung an jemanden, etwas Bestimmtes zu tun <ein annehmbarer, diskutabler, guter, konkreter, konstruktiver Vorschlag; einen Vorschlag ablehnen, annehmen; jemandem einen Vorschlag machen; auf einen Vorschlag eingehen>: Auf Vorschlag des Chefs findet der Betriebsausflug im Juli statt
|| -K: Abrüstungsvorschlag, Kompromissvorschlag, Verbesserungsvorschlag, Wahlvorschlag
|| ID ein Vorschlag zur Güte ein Vorschlag, wie man sich ohne Streit einigen könnte
Übersetzungen

Kompromissvorschlag

compromise proposal