Knäuel

(weiter geleitet durch knäueln)

Knäu·el

 der/das <Knäuels, Knäuel>
1. zu einer Kugel zusammengewickelter Woll- oder Garnfaden Wie viel(e) Knäuel Wolle benötigt man, um diesen Pullover zu stricken?
2. zusammengeballte Masse von Menschen oder Tieren ein Menschenknäuel vor der Abendkasse des Konzerthauses, ein Hundeknäuel um den Wärter im Tierheim

Knäu•el

das/der; -s, -; ein Knäuel + Subst eine Art Kugel, die entsteht, wenn man einen langen Faden aufrollt <ein Knäuel Garn, Wolle>

Knäuel

(ˈknɔyəl)
substantiv männlich/sächlich
Knäuls , Knäuel
1. Garn-, Papier-, Woll- Faden, der zu einer Kugel gerollt oder Papier, das zu einer Kugel zusammengedrückt wurde Für den Schal brauche ich drei Knäuel Wolle. Papierknäuel
2. Menschen- viele Menschen, die ohne Ordnung zusammengedrängt stehen Ein Knäuel von Fans drängelte sich vor dem Eingang. Ein Knäuel von Menschen drängelte sich vor dem Eingang.
Übersetzungen

Knäuel

ball, hank, clew, knot

Knäuel

boule

Knäuel

gomitolo

Knäu|el

m or nt <-s, -> → ball; (wirres) → tangle; (fig: = Durcheinander) → muddle; (von Menschen)group, knot; (in Problemen) → knot, tangle; (hum: Hund) → bundle of fluff (inf)
ein Knäuel von Widersprüchen [fig.]a tangle of contradictions
Kuno KnäuelJubal Frostfeathers Pomp
Knäuel {n} von Leutencluster of people