klopfen

(weiter geleitet durch klopftet)

klọp·fen

 
I(mit OBJ)
1jmd. klopft etwas (≈ ausklopfen) längere Zeit auf etwas schlagen, um so den Schmutz oder Staub zu entfernen Ich muss noch den Teppich klopfen.
2jmd. klopft etwas mehrmals auf etwas schlagen, um es weich zu machen Er klopft die Steaks.
3jmd. klopft etwas in etwas Akk. (≈ schlagen) etwas mit Schlägen in etwas treiben Sie klopft einen Nagel in die Wand.
II(ohne OBJ)
1jmd. klopft mehrmals leicht gegen eine Tür schlagen als Zeichen, dass man einen Raum betreten will Sie klopfte, aber niemand öffnete.
2das Herz klopft in unruhiger Bewegung sein Sein Herz klopfte vor Aufregung.
3etwas/ein Tier Herz klopft Geräusche machen, die dumpf, pochend klingen Der Motor klopft., Der Specht klopft.
III(mit ES) es klopft jmd. klopft von außen an eine Tür Kannst du mal an der Türe nachsehen, ich glaube, es hat geklopft.
jemand klopft jemandem auf die Schulter jmdm. mehrmals leicht auf die Schulter klopfen, um etwas auszudrücken Der Trainer klopfte seinen Spielern anerkennend auf die Schulter.

klọp•fen

; klopfte, hat geklopft; [Vi]
1. (an etwas (Dat/Akk)) klopfen (mit dem gekrümmten Finger) mehrere Male leicht meist an eine Tür schlagen, wenn man ein Zimmer o. Ä. betreten will <an der/an die Tür klopfen>: leise ans Fenster klopfen; Ich habe dreimal geklopft, aber niemand hat mir geöffnet
2. an/auf etwas (Akk) /gegen etwas klopfen mehrere Male leicht an/auf/gegen etwas schlagen <jemandem freundschaftlich, gönnerhaft auf die Schulter klopfen>
3. das Herz klopft das Herz schlägt spürbar (besonders weil man Angst o. Ä. hat)
4. ein Motor klopft der Motor eines Autos macht klopfende (1) Geräusche, weil das Benzin eine zu niedrige Oktanzahl hat; [Vt]
5. etwas klopfen intensiv und lange auf, gegen etwas schlagen, um so den Schmutz od. Staub daraus zu entfernen <den Teppich klopfen>
6. etwas klopfen fest auf etwas schlagen, um es so weich (u. mürbe) zu machen: die Steaks klopfen, bevor man sie brät
7. etwas aus/von etwas klopfen etwas aus, von den Kleidern entfernen, indem man sie schüttelt und/od. mehrere Male dagegenschlägt: den Sand aus den Socken klopfen; sich den Staub vom Mantel klopfen
8. etwas in etwas (Akk) klopfen etwas meist mit einem Hammer o. Ä. in etwas schlagen: einen Nagel ins Brett klopfen; [Vimp]
9. es klopft man hört, dass jemand klopft (1), weil er in das Zimmer od. Haus kommen will: Es hat geklopft. - Sieh bitte nach, wer da ist

klopfen

(ˈklɔpfən)
verb
1. mehrmals leicht gegen etw. schlagen, um jdn auf sich aufmerksam zu machen an die / der Tür klopfen Er klopfte mehrmals, aber niemand öffnete.
man hört jdn klopfen Es hat geklopft, machst du bitte auf?
2. leicht irgendwohin schlagen jdm auf die Schulter / den Rücken klopfen Sie klopfte neben sich aufs Bett und sagte: „Setz dich.‟
3. Herz heftig schlagen mit klopfendem Herzen
4. Schnitzel schlagen, um es weich zu machen
5. Nagel irgendwo hineinschlagen Nägel in ein Brett klopfen

klopfen


Partizip Perfekt: geklopft
Gerundium: klopfend

Indikativ Präsens
ich klopfe
du klopfst
er/sie/es klopft
wir klopfen
ihr klopft
sie/Sie klopfen
Präteritum
ich klopfte
du klopftest
er/sie/es klopfte
wir klopften
ihr klopftet
sie/Sie klopften
Futur
ich werde klopfen
du wirst klopfen
er/sie/es wird klopfen
wir werden klopfen
ihr werdet klopfen
sie/Sie werden klopfen
Würde-Form
ich würde klopfen
du würdest klopfen
er/sie/es würde klopfen
wir würden klopfen
ihr würdet klopfen
sie/Sie würden klopfen
Konjunktiv I
ich klopfe
du klopfest
er/sie/es klopfe
wir klopfen
ihr klopfet
sie/Sie klopfen
Konjunktiv II
ich klopfte
du klopftest
er/sie/es klopfte
wir klopften
ihr klopftet
sie/Sie klopften
Imperativ
klopf (du)
klopfe (du)
klopft (ihr)
klopfen Sie
Futur Perfekt
ich werde geklopft haben
du wirst geklopft haben
er/sie/es wird geklopft haben
wir werden geklopft haben
ihr werdet geklopft haben
sie/Sie werden geklopft haben
Präsensperfekt
ich habe geklopft
du hast geklopft
er/sie/es hat geklopft
wir haben geklopft
ihr habt geklopft
sie/Sie haben geklopft
Plusquamperfekt
ich hatte geklopft
du hattest geklopft
er/sie/es hatte geklopft
wir hatten geklopft
ihr hattet geklopft
sie/Sie hatten geklopft
Konjunktiv I Perfekt
ich habe geklopft
du habest geklopft
er/sie/es habe geklopft
wir haben geklopft
ihr habet geklopft
sie/Sie haben geklopft
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte geklopft
du hättest geklopft
er/sie/es hätte geklopft
wir hätten geklopft
ihr hättet geklopft
sie/Sie hätten geklopft
Thesaurus

klopfen:

pochen
Übersetzungen

Klopfen

knock, knocking, pinging, to beat beat, to beat beaten, to detonate, to knock, to palpitate, to tap, to throb, palpitate, rap, throb, beat, tap, thump, thumping

Klopfen

vurmak

Klopfen

belsti, pabelsti

Klopfen

golpear

Klopfen

Pat

Klopfen

パット

Klopfen

بات

Klopfen

pat

klọp|fen

vtto knock; Fleisch, Teppichto beat; Steineto knock down; den Takt klopfento beat time
vito knock; (leicht auch) → to tap; (Herz)to beat; (vor Aufregung, Anstrengung) → to pound; (Puls, Schläfe)to throb; (Specht)to tap, to hammer; (Motor)to knock, to pink; (beim Kartenspiel) → to pass; klopf doch noch mal!give another knock, knock again; sie klopften wiederholt heftig an die Türthey kept pounding away at the door; der Winter klopft an die Türwinter is approaching; es klopft (Theat) → there is a knock at the door; es hat geklopftthere’s someone knocking at the door; „bitte laut klopfenplease knock loudly; jdm auf die Schulter klopfento tap sb on the shoulder; jdm auf den Rücken/den Hintern klopfento pat sb on the back/the bottom; jdm auf die Finger klopfen (lit, fig)to give sb a rap on the knuckles, to rap sb on the knuckles; mit klopfendem Herzenwith beating or pounding heart; ein klopfender Schmerza throbbing pain ? Busch

Klọp|fen

m <-s>, no plknock(ing); (leise) → tap(ping); (von Motor)knock(ing)
durch Klopfen weckento knock up [Br.] [waken sb. by knocking]
leicht auf etw. klopfento pat sth. [strike gently]
auf den Busch klopfen [fig.] [ugs.]to fish for information