kleinbekommen

klein•be•kom•men

; bekam klein, hat kleinbekommen; [Vt] jemanden/etwas kleinbekommen gespr ≈ kleinkriegen

kleinbekommen


Partizip Perfekt: kleinbekommen
Gerundium: kleinbekommend

Indikativ Präsens
ich bekomme klein
du bekommst klein
er/sie/es bekommt klein
wir bekommen klein
ihr bekommt klein
sie/Sie bekommen klein
Präteritum
ich bekam klein
du bekamst klein
er/sie/es bekam klein
wir bekamen klein
ihr bekamt klein
sie/Sie bekamen klein
Futur
ich werde kleinbekommen
du wirst kleinbekommen
er/sie/es wird kleinbekommen
wir werden kleinbekommen
ihr werdet kleinbekommen
sie/Sie werden kleinbekommen
Würde-Form
ich würde kleinbekommen
du würdest kleinbekommen
er/sie/es würde kleinbekommen
wir würden kleinbekommen
ihr würdet kleinbekommen
sie/Sie würden kleinbekommen
Konjunktiv I
ich bekomme klein
du bekommest klein
er/sie/es bekomme klein
wir bekommen klein
ihr bekommet klein
sie/Sie bekommen klein
Konjunktiv II
ich bekäme klein
du bekämest klein
er/sie/es bekäme klein
wir bekämen klein
ihr bekämet klein
sie/Sie bekämen klein
Imperativ
bekomm klein (du)
bekommt klein (ihr)
bekommen Sie klein
Futur Perfekt
ich werde kleinbekommen haben
du wirst kleinbekommen haben
er/sie/es wird kleinbekommen haben
wir werden kleinbekommen haben
ihr werdet kleinbekommen haben
sie/Sie werden kleinbekommen haben
Präsensperfekt
ich habe kleinbekommen
du hast kleinbekommen
er/sie/es hat kleinbekommen
wir haben kleinbekommen
ihr habt kleinbekommen
sie/Sie haben kleinbekommen
Plusquamperfekt
ich hatte kleinbekommen
du hattest kleinbekommen
er/sie/es hatte kleinbekommen
wir hatten kleinbekommen
ihr hattet kleinbekommen
sie/Sie hatten kleinbekommen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe kleinbekommen
du habest kleinbekommen
er/sie/es habe kleinbekommen
wir haben kleinbekommen
ihr habet kleinbekommen
sie/Sie haben kleinbekommen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte kleinbekommen
du hättest kleinbekommen
er/sie/es hätte kleinbekommen
wir hätten kleinbekommen
ihr hättet kleinbekommen
sie/Sie hätten kleinbekommen