kaute

kau·en

 <kaust, kaute, hat gekaut>
I(mit OBJ) jmd. kaut etwas durch Auf- und Abbewegen des Kiefers Nahrung mit den Zähnen zerkleinern die Nahrung gründlich kauen
II(ohne OBJ) jmd. kaut (an etwas Dat.) aufgrund von Nervosität an etwas herumbeißen oder nagen Sie kaute während der Prüfung auf/an ihrem Bleistift/an ihren Fingernägeln.
an etwas zu kauen haben (umg.) Mühe mit etwas haben An diesem Problem hatte er fünf Jahre zu kauen.
Übersetzungen