sein

(weiter geleitet durch ist gewesen)

Sein

 das <Seins> (kein Plur.) Dasein, Existieren philosophische Reflexionen über das Sein

sein

 <bist, war, ist gewesen>1 (ohne OBJ)
1jmd./etwas ist etwas sich in einem bestimmten Zustand, in einer bestimmten Lage befinden Er ist müde/sehr lustig., Das ist aber seltsam., Sie ist sechs Jahre alt., Ich war in großer Not/Gefahr.
2jmdm. ist (es) irgendwie (unpersönlich verwendet) von jmdm. als eine bestimmte Empfindung wahrgenommen werden Mir ist (es) kalt/heiß., Ihr war schlecht.
3jmd./etwas ist jmd./etwas verwendet, um eine Gleichsetzung auszudrücken Seine Schwester ist Lehrerin., Paris ist die Hauptstadt Frankreichs.
4es ist (unpersönlich verwendet) verwendet, um eine bestimmte Uhrzeit anzugeben Beim Gongschlag war es Punkt zwölf Uhr.
5jmd./etwas ist irgendwo sich an einem bestimmten Ort befinden Ich war gerade unter der Dusche., Sie ist in Italien., Das Auto ist momentan in der Werkstatt.
6etwas ist irgendwann an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit (unter bestimmten Umständen) stattfinden Der Kurs ist um acht Uhr., Das letzte Hochwasser war vor drei Jahren.
7etwas darf/kann/... (nicht) sein (nicht) geschehen dürfen/können/... So etwas darf doch nicht sein!
8jmd./etwas ist irgendwo da sein, existieren Im Wald sind viele Wildschweine., Der alte König ist nicht mehr., Das war einmal.
sei es ..., sei es ... entweder ... oder ...
es sei denn, dass ... außer, wenn ...
es sei ... math.: es gelte als Annahme Es sei f(x) eine Funktion ...
mit etwas ist es nichts (umg.) etwas läuft nicht so ab oder findet nicht so statt, wie es geplant war Getrennt- oder Zusammenschreibung→R 4.6, 4.8 Ich finde, du solltest das seinlassen!, Du kannst das Haus von mir aus dreckig sein lassen.

sein

 <bist, war, ist gewesen>2 (Hilfsverb)
1. ... werden können Er ist einfach nicht zu überreden.
2. ... werden müssen Die Fehler sind unverzüglich zu korrigieren.
3. dient der Bildung von Perfekt und Plusquamperfekt Die Äpfel sind gereift., Wir waren zu spät gekommen.
4. dient der Bildung des Zustandspassivs Die Tür ist geöffnet.

sein

Pron. sein
3 Possesivpronomen der dritten Pers. Sing. Das ist seine Frau/sein Haus., Das sind seine Pferde. Groß- oder Kleinschreibung→R 3.15 jedem das Seine/das seine, Er sollte das Seine/das seine dazu beitragen., Sie ist die Seine/die seine., Er kümmert sich um die Seinen/die seinen. Kleinschreibung→R 3.8 "Wessen Mantel ist das?" "Ist es der seine."

Sein

das; -s; nur Sg, geschr; die Existenz von materiellen und ideellen Dingen: über das menschliche Sein nachdenken

sein

1; ich bin, du bist, er ist, wir sind, ihr seid, sie sind; er war, er ist gewesen; Konjunktiv I er sei, Konjunktiv II er wäre; [Vi]
1. jemand/etwas ist etwas (Nom) /ist + Adj; verwendet, um ein Subst. od. ein Adj. auf das Subjekt des Satzes zu beziehen und dessen Zustand, Eigenschaft(en) o. Ä. zu beschreiben: Das Essen ist gut; Sein Vater ist Richter; Wale sind Säugetiere; Ich bin heute nicht richtig in Form; Die Anlage ist außer Betrieb
2. jemand/etwas ist irgendwo jemand/etwas kann irgendwo gefunden od. getroffen werden ≈ jemand/etwas befindet sich irgendwo: Wo warst du denn gestern Abend?; Weißt du, wo meine Brille ist?
3. etwas ist irgendwann/irgendwo etwas findet zur genannten Zeit od. am genannten Ort statt: Weißt du noch, wann die erste Mondlandung war?
|| NB: meist im Imperfekt!
4. etwas ist + zu + Infinitiv etwas muss od. soll getan werden, man muss od. soll etwas tun: Die Fenster sind alle fünf Jahre zu streichen; Die Rechnung ist innerhalb von 10 Tagen zu überweisen
|| NB: Diese Konstruktion wird verwendet, wenn zwischen den beiden (Gesprächs)Partnern ein distanziertes Verhältnis besteht. Besteht ein persönliches Verhältnis, wird müssen verwendet: Du musst das Geld innerhalb von 10 Tagen überweisen
5. etwas ist + zu + Infinitiv etwas kann getan werden (wenn man die geistigen, körperlichen od. materiellen Voraussetzungen dazu hat): Ist unsere Welt noch zu retten?; Diese Schachpartie ist noch zu gewinnen
|| NB: Diese unpersönliche Konstruktion zieht man oft einer Passivkonstruktion mit können vor: Trotz aller Bemühungen konnte der Patient nicht mehr gerettet werden ≈ Trotz aller Bemühungen war der Patient nicht mehr zu retten
6. jemand ist (gerade) bei etwas/am + substantiviertem Infinitiv jemand tut od. macht etwas gerade: Ich bin gerade dabei, den Fernseher zu reparieren; Wir waren (gerade) am Gehen, als sie ankamen
7. jemand/etwas ist irgendwoher jemand/etwas kommt od. stammt aus einem bestimmten Ort: Diese Tomaten sind aus Holland; Sie ist aus der Schweiz
8. etwas ist von jemandem etwas kommt von jemandem: Ich weiß nicht, von wem dieser Brief ist
9. für/gegen jemanden/etwas sein eine positive/negative Einstellung zu jemandem/etwas haben, jemanden/etwas (nicht) wollen: Sie ist gegen Atomkraftwerke; Ich bin dafür, dass wir heute ins Kino gehen und nicht ins Theater
10. jemand ist nicht (mehr) geschr veraltend; jemand lebt nicht mehr: Seitdem seine Frau nicht mehr ist, hat er keinen Halt mehr
11. jemandem ist <schlecht, übel, schwindlig, mulmig usw> jemand fühlt sich schlecht, übel usw: Ich muss mich ein bisschen hinlegen, mir ist furchtbar schlecht
12. jemandem ist nicht nach etwas gespr; jemand will etwas nicht tun od. haben ≈ jemand hat keine Lust auf etwas: Nach so viel Aufregung war mir nicht mehr nach Feiern
13. meist mir ist, als (ob) + Konjunktiv II; ich habe das Gefühl, den Eindruck, dass …: Mir ist, als ob wir uns schon mal irgendwo gesehen hätten; Mir ist, als hätte ich davon schon mal gehört
14. jemand ist es jemand ist der Schuldige od. derjenige, den jemand sucht: Also, wer von euch beiden war es?; Keiner will es gewesen sein (= keiner gibt zu, dass er es getan hat)
15. etwas ist es gespr; etwas ist das, was jemand sucht: Das ist es! Ich habe die Lösung!
16. es ist + Zeitangabe; verwendet, um die (Uhr)Zeit anzugeben: Es ist jetzt genau fünf Minuten nach vier Uhr
17. etwas sein lassen gespr; etwas nicht tun ≈ unterlassen: Komm, lass das jetzt sein, das machen wir später
|| ID jemand 'ist wer gespr; jemand hat in der Gesellschaft hohes Ansehen (besonders weil er im Beruf Erfolg hat): Wenn ich erwachsen bin, möchte ich auch einmal wer sein; es ist nichts mit etwas gespr; etwas findet nicht statt, etwas wird nicht so wie geplant: Mit dem Straßenfest war nichts, wir bekamen keine Genehmigung dafür; meist 'Sei doch nicht so! gespr; verwendet, um jemandem zu sagen, dass er etwas nicht ohne ausreichenden Grund ablehnen sollte: Nun sei doch nicht so, lass mich doch ausgehen!; meist Dem 'ist nicht so diese Sache (Angelegenheit) ist nicht so, wie gesagt wird; Wie dem auch 'sei verwendet, um auszudrücken, dass etwas nicht wichtig ist ≈ gleichgültig, egal wie: Wie dem auch sei, wir müssen den Termin trotzdem einhalten; es sei denn, (dass)… ≈ außer wenn: Er hat kaum eine Chance, den Titel zu gewinnen, es sei denn, er hat sehr viel Glück; sei essei es/oder geschr ≈ entweder … oder: Naturkatastrophen werden die Menschheit immer wieder erschüttern, seien es Erdbeben, seien es Überschwemmungen; Das wars/wärs <für heute, für diesmal> gespr; verwendet, um auszudrücken, dass man mit seinen Mitteilungen, seiner Arbeit o. Ä. zu Ende ist; 'Ist was? gespr; verwendet, um jemanden in provozierender Weise zu fragen, ob er sich beschweren will od. ob er mit einer Entscheidung nicht einverstanden ist; 'Muss das sein?; Das 'muss doch nicht sein! gespr; verwendet, um seinen Ärger über etwas auszudrücken: Jetzt ist deine Hose schon wieder dreckig! Muss das denn sein?; Was 'sein muss, muss 'sein gespr; verwendet, um eine Entscheidung od. ein Verhalten zu begründen od. zu rechtfertigen; Was nicht 'ist, kann (ja) noch 'werden gespr; man darf die Hoffnung auf etwas nicht aufgeben

sein

2 Hilfsverb
1. verwendet, um das Perfekt und das Plusquamperfekt von vielen intransitiven Verben und von Verben zu bilden, die eine Bewegung in eine bestimmte Richtung hin angeben: Die Preise sind gestiegen; Als er die Katze fangen wollte, war sie schon über den Zaun gesprungen
|| NB: Transitive und reflexive Verben bilden das Perfekt und Plusquamperfekt mit haben, ebenso die meisten intransitiven Verben, die eine Dauer ausdrücken: Ich habe sie beim Einkaufen getroffen; Er hatte sich sehr geschämt; Die Tulpen haben nicht lange geblüht
2. Partizip Perfekt + sein verwendet, um die Form des Passivs zu bilden, die einen Zustand od. das Ergebnis einer Handlung bezeichnet: Die Tür ist verschlossen; Die Renovierungsarbeiten sind inzwischen beendet
|| NB: Das Passiv, das einen Vorgang bezeichnet, wird mit werden gebildet. Man vergleiche: Heute wird der neue Präsident gewählt (= Heute wählt die Bevölkerung den neuen Präsidenten: ein Vorgang) mit: Der neue Präsident ist gewählt (= Die Wahl ist zu Ende, die Bevölkerung hat einen neuen Präsidenten: ein Ergebnis, ein Zustand)

sein

3 Possessivpronomen der 3. Person Sg (er, es); ↑ Tabellen unter Possessivpronomen und unter mein

sein

(zain)
verb intransitiv
istwargewesen
Perfekt mit sein
1. eine bestimmte Eigenschaft haben, sich in einem bestimmten Zustand befinden dumm / glücklich sein Das ist genau das, was ich gesucht habe. Ist das dein Stift? Er ist ein Bäcker / ein Angeber. Heute ist es sehr kalt. glücklich sein Es ist gleich acht Uhr. Er ist Bäcker / ein Angeber. Ich will mal nicht so (streng) sein, geh ruhig auf die Party.
jd fühlt Kälte / Übelkeit / ...
jd hat Lust auf etw. Mir ist jetzt nicht nach einem Spaziergang.
2. sich irgendwo befinden Wo warst du denn so lange? Er ist gerade nicht da. Wo warst du so lange? Weißt du, wo der Staubsauger ist? Ich war schon länger nicht mehr bei ihnen. Warst du schon mal in Schweden?
3. von einem Ort oder Urheber kommen Er ist aus Spanien. Ist das Bild von Renoir?
4. eine bestimmte Einstellung zu etw. haben Bist du für oder gegen den Vorschlag? Ich wäre jetzt eigentlich dafür, dass wir eine Pause machen.
5. zu einem Zeitpunkt vorhanden oder der Fall sein, geschehen Was noch nicht ist, kann ja noch werden! Das wars dann für heute. Ist irgendwas? Du siehst genervt aus. Muss das denn sein? Was sein muss, muss sein.
außer wenn ...
unabhängig davon
6.
a. drückt eine Möglichkeit aus Die Aufgabe ist kaum zu bewältigen.
b. drückt eine Notwendigkeit aus Es ist noch viel zu tun, bevor wir fertig sind.
c. drückt eine Forderung aus Die Küche ist sauber zu halten!

sein

(zain)
verb hilfsverb
1. verwendet, um das Perfekt und Plusquamperfekt mancher Verben zu bilden Ich bin gestern erst spät ins Bett gekommen. Ich bin gestern spät ins Bett gekommen. Als ich heimkam, war er schon eingeschlafen. Bist du schon mal in Rom gewesen?
2. verwendet, um das Zustandspassiv zu bilden Der Rasen ist frisch gemäht. Ist die Arbeit schon erledigt? haben

sein

(zain)
pronomen männlich/sächlich possessiv 3. Person Singular
1. adjektivisch zu einer männlichen Person oder einer Sache gehörig, über die man gerade spricht Das ist Simon und das sein Vater und seine Mutter. Mein Lineal ist nicht an seinem Platz.
2. substantivisch bezeichnet eine Person / Sache, die zu jd / etw. anderem gehört Ist der Kaffee meiner oder seiner?
jeder soll haben / tun, was ihm gefällt bzw. was ihm zusteht ich

sein


Partizip Perfekt: gewesen
Gerundium: seiend

Indikativ Präsens
ich bin
du bist
er/sie/es ist
wir sind
ihr seid
sie/Sie sind
Präteritum
ich war
du warst
er/sie/es war
wir waren
ihr wart
sie/Sie waren
Futur
ich werde sein
du wirst sein
er/sie/es wird sein
wir werden sein
ihr werdet sein
sie/Sie werden sein
Würde-Form
ich würde sein
du würdest sein
er/sie/es würde sein
wir würden sein
ihr würdet sein
sie/Sie würden sein
Konjunktiv I
ich sei
du seiest
er/sie/es sei
wir seien
ihr seiet
sie/Sie seien
Konjunktiv II
ich wäre
du wärest
er/sie/es wäre
wir wären
ihr wäret
sie/Sie wären
Imperativ
sei (du)
seid (ihr)
sein Sie
Futur Perfekt
ich werde gewesen sein
du wirst gewesen sein
er/sie/es wird gewesen sein
wir werden gewesen sein
ihr werdet gewesen sein
sie/Sie werden gewesen sein
Präsensperfekt
ich bin gewesen
du bist gewesen
er/sie/es ist gewesen
wir sind gewesen
ihr seid gewesen
sie/Sie sind gewesen
Plusquamperfekt
ich war gewesen
du warst gewesen
er/sie/es war gewesen
wir waren gewesen
ihr wart gewesen
sie/Sie waren gewesen
Konjunktiv I Perfekt
ich sei gewesen
du seiest gewesen
er/sie/es sei gewesen
wir seien gewesen
ihr seiet gewesen
sie/Sie seien gewesen
Konjunktiv II Perfekt
ich wäre gewesen
du wärest gewesen
er/sie/es wäre gewesen
wir wären gewesen
ihr wäret gewesen
sie/Sie wären gewesen
Übersetzungen

sein

his, its, being, existence, be, been, were, to be been, to be was, their, exist, her, it, have, one's

sein

olmak, onun, bulunmak, oluş, varlık, onunki, var olmak

sein

el seu, ésser, estar, ser

sein

být, jeho

sein

&, ekzisti, esti, lia, liaj, sia, siaj, troviĝi

sein

estar, ser, su, suyo

sein

olema

sein

olla, hänen, sen

sein

होना

sein

-ja, -je

sein

esse

sein

być, jego

sein

a fi

sein

byť

sein

dess, hans, vara, hennes

sein

seist

sein

dens, hans, sin, være

sein

biti, njegov

sein

・・・がある, いる, それの, 彼の, 彼のもの

sein

그것의, 그의, 그의 것, (…) 이다, 있다

sein

เป็น อยู่ คือ, ของเขา, ของเขาผู้ชาย, ของมัน

sein

của anh ấy, của nó, là, ở, thứ của anh ấy

sein

להיות

sein

Sein

nt <-s>, no plbeing no art; (Philos) (= Existenz, Dasein auch)existence no art; (= Wesen, Sosein)essence, suchness; Sein und Scheinappearance and reality; Sein oder Nichtseinto be or not to be

sein

1 pres <ịst>, pret <war>, ptp <gewesen> aux sein
vi
(= in einem Zustand sein, sich befinden)to be; wir warenwe were; wir sind gewesenwe have been, we’ve been; sei (mir)/seien Sie (mir) nicht böse, aber …don’t be angry (with me) but …; sei/seid so nett und …be so kind as to …; du bist wohl verrückt! (inf)you must be crazy (inf); ist das heiß/kalt!that’s really hot/cold!, is that hot/cold! (inf); das wäre gutthat would or that’d (inf)be a good thing; es wäre schön gewesenit would or it’d (inf)have been nice; die Arbeit will sofort erledigt sein (geh)this work must be done immediately; er ist Lehrer/Inder/ein Verwandter/der Chefhe is a teacher/(an) Indian/a relative/the boss; was sind Sie (beruflich)?what do you do?; er ist immer noch nichtshe still hasn’t become anything; wir sind wieder werwe’re somebody again; Liverpool ist Fußballmeister/eine große StadtLiverpool are football champions/is a large town; in der Küche sind noch vielethere’s (inf)or there are still plenty in the kitchen; drei und vier ist or sind siebenthree and four is or are seven; x sei 4let x be or equal 4; wenn ich Sie/er wäreif I were or was you/him or he (form); er war es nichtit wasn’t him; niemand will es gewesen seinnobody admits that it was him/her or them (inf); ich will mal nicht so sein und …I don’t want to be awkward and …; das kann schon seinthat may well be; und das wäre?and what would or might that be?; das wärs!that’s all, that’s it; wie war das noch?what was that again?; wie war das noch mit dem Witz?how did that joke go now?; bist dus/ist ers?is that you/him?; wer ist da?who’s there?; ist da jemand?is (there) anybody there?; er ist aus Genf/aus guter Familiehe is or comes from Geneva/a good family; morgen bin ich im Büro/in RomI’ll or I will or I shall be in the office/in Rome tomorrow; waren Sie (schon) mal in Rom?have you ever been to Rome?; wir waren baden/essenwe went swimming/out for a meal; wo warst du so lange?where have you been all this time?, what kept you?; er war vier Jahre hier, bevor er …he had been here for four years before he …; es ist über zwanzig Jahre her, dass …it is more than twenty years since …; was nicht ist, kann ja noch werdenanything can happen, things can change ? auch gewesen
(mit infin +zu) du bist nicht zu sehenyou cannot be seen; das war ja vorauszusehenthat was to be expected; das war nicht vorauszusehenwe couldn’t have known that; der Brief ist persönlich abzugebenthe letter is to be delivered by hand; wie ist das zu verstehen?how is that to be understood?; er ist nicht zu ersetzenhe cannot be replaced; ein eigener Garten ist nicht zu unterschätzena garden of one’s own is not to be underestimated; mit ihr ist ja nicht zu sprechenyou can’t talk to her
was ist?what’s the matter?, what is it?, what’s up (inf); ist was?what is it?; (= passt dir was nicht)is something the matter?; was ist mit dir/ihm?what or how about you/him?; (= was hast du/hat er?)what’s wrong or the matter or up (inf)with you/him?; das kann nicht seinthat can’t be (true); wie wäre es mit …?how about …?, what about …?; sei es, dass …, sei es, dass …whether … or …; es sei denn …unless …; nun, wie ist es?well, how or what about it?; wie wäre es, wenn wir ihn besuchen würden?what about or how about going to see him?, why don’t we go to see him?; das brauchte nicht zu sein (= hätte nicht passieren müssen)it need not or it need never have happened or have been (Brit dial, liter), → it didn’t have to happen
(= da sein, existieren)to be; wenn du nicht gewesen wärest …if it hadn’t been for you …; er ist nicht mehr (euph)he is no more (euph liter); alles, was (bis jetzt/damals) warall that has/had been (liter)
(in unpersönlicher Konstruktion) mir ist schlecht or übelI feel ill; mir ist kaltI’m cold; was ist Ihnen?what’s the matter with you?; mir ist, als wäre ich zehn Jahre jüngerI feel ten years younger; mir ist, als hätte ich ihn früher schon einmal gesehenI have a feeling I’ve seen him before
v auxto have; er ist/war jahrelang krank gewesenhe has/had been or he’s/he’d been ill for years; sie ist gestern nicht zu Hause gewesenshe was not or wasn’t at home yesterday; er ist verschwundenhe has or he’s disappeared; er ist gestern verschwundenhe disappeared yesterday; er ist eben nach Hause gekommenhe has just come home; er ist gestern nach Hause gekommenhe came home yesterday; er ist geschlagen wordenhe has been beaten

sein

2
poss pron
(adjektivisch) (bei Männern) → his; (bei Dingen, Abstrakta) → its; (bei Mädchen) → her; (bei Tieren) → its, his/her; (bei Ländern, Städten) → its, her; (bei Schiffen) → her, its; (auf „man“ bezüglich) → one’s, his (US), → your; wenn man sein Leben betrachtetwhen one looks at one’s or his (US) → life, when you look at your life; jeder hat seine Problemeeverybody has his or their (inf)problems; seine komische Frauthat peculiar wife of his, his peculiar wife; mein und sein Freundmy friend and his; seine zwanzig Zigarettenhis/her/one’s twenty cigarettes; er wiegt gut seine zwei Zentner (inf)he weighs a good two hundred pounds; er ist gut seine zwei Meter (inf)he’s a good two metres (Brit) → or meters (US)
(old: substantivisch) → his
pers pron gen von er von es1 (old, poet) ich werde ewig sein gedenkenI shall remember him forever