zugutehalten

(weiter geleitet durch hielt zugute)
Verwandte Suchanfragen zu hielt zugute: darüber hinaus, vor allem

zu·gu·te·hal·ten

 <hältst zugute, hielt zugute, hat zugutegehalten> (mit OBJ) jemandem etwas Akk. zugutehalten (geh.) etwas als Entschuldigung für jmds. Versagen anerkennen Man muss ihr zugutehalten, dass sie sich redlich bemüht hat.

zu•gu•te•hal•ten

; hält zugute, hielt zugute, hat zugutegehalten; [Vt] geschr
1. jemandem etwas zugutehalten etwas als Entschuldigung (für etwas Negatives) berücksichtigen: Es stimmt, dass sie wenig arbeitet, aber du musst ihr zugutehalten, dass sie lange krank war
2. sich (Dat) etwas/viel auf etwas (Akk) zugutehalten auf etwas stolz/sehr stolz sein: Er hält sich viel auf seine Sportlichkeit zugute

zugutehalten

(ʦuˈguːtəhaltən)
verb transitiv trennbar, unreg.
als Entschuldigung berücksichtigen Man muss ihm seine Unerfahrenheit zugutehalten.
Übersetzungen
jdm. sein ... zugutehalten [geh.]to make allowances for sb.'s ...
sich etwas auf etw. zugutehalten [geh.]to pride oneself on sth.
jdm. etw. zugutehalten [geh.]to grant sb. sth.