herbeilassen

herbeilassen


Partizip Perfekt: herbeigelassen
Gerundium: herbeilassend

Indikativ Präsens
ich lasse herbei
du lässt herbei
er/sie/es lässt herbei
wir lassen herbei
ihr lasst herbei
sie/Sie lassen herbei
Präteritum
ich ließ herbei
du ließest herbei
er/sie/es ließ herbei
wir ließen herbei
ihr ließt herbei
sie/Sie ließen herbei
Futur
ich werde herbeilassen
du wirst herbeilassen
er/sie/es wird herbeilassen
wir werden herbeilassen
ihr werdet herbeilassen
sie/Sie werden herbeilassen
Würde-Form
ich würde herbeilassen
du würdest herbeilassen
er/sie/es würde herbeilassen
wir würden herbeilassen
ihr würdet herbeilassen
sie/Sie würden herbeilassen
Konjunktiv I
ich lasse herbei
du lassest herbei
er/sie/es lasse herbei
wir lassen herbei
ihr lasset herbei
sie/Sie lassen herbei
Konjunktiv II
ich ließe herbei
du ließest herbei
er/sie/es ließe herbei
wir ließen herbei
ihr ließet herbei
sie/Sie ließen herbei
Imperativ
lass herbei (du)
lasse herbei (du)
lasst herbei (ihr)
lassen Sie herbei
Futur Perfekt
ich werde herbeigelassen haben
du wirst herbeigelassen haben
er/sie/es wird herbeigelassen haben
wir werden herbeigelassen haben
ihr werdet herbeigelassen haben
sie/Sie werden herbeigelassen haben
Präsensperfekt
ich habe herbeigelassen
du hast herbeigelassen
er/sie/es hat herbeigelassen
wir haben herbeigelassen
ihr habt herbeigelassen
sie/Sie haben herbeigelassen
Plusquamperfekt
ich hatte herbeigelassen
du hattest herbeigelassen
er/sie/es hatte herbeigelassen
wir hatten herbeigelassen
ihr hattet herbeigelassen
sie/Sie hatten herbeigelassen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe herbeigelassen
du habest herbeigelassen
er/sie/es habe herbeigelassen
wir haben herbeigelassen
ihr habet herbeigelassen
sie/Sie haben herbeigelassen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte herbeigelassen
du hättest herbeigelassen
er/sie/es hätte herbeigelassen
wir hätten herbeigelassen
ihr hättet herbeigelassen
sie/Sie hätten herbeigelassen
Übersetzungen
sich herbeilassen, etw. zu tunto condescend to do sth.
sich herbeilassen, etw. zu tunto deign to do sth.