heraufbeschwören

(weiter geleitet durch heraufbeschwörst)

he·r·auf·be·schwö·ren

 (mit OBJ) jmd./etwas beschwört etwas herauf
1. wachrufen Die Bilder beschworen die Erlebnisse ihrer Kindheit in ihr herauf.
2. herbeiführen ein schreckliches Unglück/einen Streit heraufbeschwören

he•rauf•be•schwö•ren

; beschwor herauf, hat heraufbeschworen; [Vt] etwas heraufbeschwören besonders durch unüberlegte Handlungen eine schlimme od. gefährliche Situation entstehen lassen ≈ verursachen ↔ verhindern <eine Krise, einen Krieg, ein Unheil o. Ä. heraufbeschwören>: durch seinen Leichtsinn eine Gefahr, durch sein aggressives Verhalten einen Streit heraufbeschwören

heraufbeschwören

(hɛˈraufbəʃvøːrən)
verb transitiv trennbar, unreg., kein -ge-
1. Krise, Unheil in unvorsichtiger Weise verursachen
2. Erinnerung wachrufen Dieser Anblick beschwor unangenehme Erinnerungen herauf.
Übersetzungen

heraufbeschwören

to conjure up, court